FC St. Pauli – Werder Bremen 2:0 – Tabellenführer

Es ist nicht überliefert, ob Max Kruses oder Schachters Entscheidung zum FC St. Pauli zu wechseln auch aus der Erfahrung dieser Niederlage gespeist wurde; wundern würde es mich nicht!

Ein tolles Dokument leidenschaftlichen Spaß-haben-Wollens – selbst nach schier endlosen Jahren in der Regionalliga. Continue reading

Heute (3.4.): DJ DSL im Pudel Club

DJ DSL, der St. Pauli seit Ewigkeiten (dieses Wort bitte wienerisch lesen) mit Schals, Kalendern und Design versorgt, ist eben auch die Hip-Hop-Institution Hamburgs. Heute legt Stefan einmal wieder im Golden Pudel Club am Hafen auf. Ein selten gewordenes Ereignis, auf das sich besonders mein Nachbar Tom immer riesig freut.

Nehmt euch morgen frei, denn es wird früh werden … Stefan DSL legt nämlich mit Frau Bass auf, und das ist fast noch seltener, als ein Europacupsieg von Rapid Wien (oder wars Austria?).

Int. Holocaust Gedenktag am 27.1.: Kranzniederlegung um 19:00 und Gespräch 19:30 in den Fanräumen

Internationaler Holocaust-Gedenktag

Kranzniederlegung an der Gedenktafel auf dem Harald-Stender-Platz am Montag (27.1.)

Am Montag (27.1.) findet der alljährliche Holocaust-Gedenktag statt. Zu diesem Anlass lädt der Fanladen des FC St. Pauli zu einer besonderen Veranstaltung ein. Continue reading

Ohnmächtiges St. Pauli

“Die Beständigkeit ist oft nur eine Form der Ohnmacht.” – Théodore Jouffroy, Das grüne Heft

Ohnmacht auf St. Pauli. Ohnmacht gegen eine eingefahrene Dramaturgie, die am Ende nur das Machtgefüge stützt, das einem ohnehin schon die Sinne raubt. Anderen die Wohnung, neu dazu gekommenden die Bürger- und Menschenrechte.

Es ist die Ohnmacht der St. Paulianer_innen gegen das Kaputtbesitzen der ESSO-Häuser, die sich bei anderen wütend Bahn bricht: gegen ritualisiertes Rausschmeißen, das Wegmachen von Lebendigem. Die Ohnmacht der Gruppe Lampedusa bewegt mich ganz besonders, die sich nur mit Rückzug aus allen Gefahrengebieten dagegen schützen kann, instrumentalisiert zu werden. Von denen, die ihre Ohnmacht in alte weiße Wut umgemünzt haben.

Continue reading

Wer fährt Porsche und nicht fort? #fcspjhv

“Wer fährt Porsche und nicht fort,
Stefan Orth.”
Meme von der JHV 2013 des FC St. Pauli

Mir schwebte “Piep, Piep, Piep” als Überschrift vor, oder das geseufzte “das ist nicht mehr mein St. Pauli” von Sven Brux nach der kreideharmonischen Rede von Alex Gunkel. Dabei schien es kurzzeitig nochmal spannend zu werden, als Bernd Spies mich begrüßte und die Vortritt zum Rücktritt Idee noch einmal aufgriff. Es trat aber niemand zurück, außer der American Football Abteilung. Hier werden wir auf herrlich schauerliche Räuberpistolen von starken Armen mit schwachem Willen verzichten müssen in Zukunft.

Continue reading

Vortritt beim Rücktritt, oder: die JHV des FC St. Pauli könnte spannender werden, als gedacht. (Mittwoch, den 27.11.13 ab 18 Uhr 30 im CCH)

Nach der turbulenten Jahreshauptversammlung des FC St. Pauli im letzten Jahr, wo es für unser Präsidium um die Wurst ging, persönlich für Gernot Stenger, erwartet für dieses Jahr niemand Redeschlachten am Mikrophon. Auch werden wir auf schlecht inszenierte Theaterauftritte von Bernd Spies wohl verzichten müssen (der Auftritt selbst war ja ganz amüsant) … Es sei denn, es bewahrheitet sich ein Gerücht, dass sich seit dem Frühjahr hartnäckig hielt, nämlich dass entweder der Aufsichtsrat oder das Präsidium zurücktreten wollen, um zu verhindern, dass es nächstes Jahr zu einem Superwahltermin im November kommt und die JHV Aufsichtsrat und Präsidium neu wählen (muss)! Continue reading

Hppy Brthdy Mr. Prsdnt

Stefan Orth, Präsident des FC St. Pauli auf der JHV 2012, Foto: Stefan Groenveld, mit freundlicher Genehmigung

Stefan Orth, Präsident des FC St. Pauli auf der JHV 2012, Foto: Stefan Groenveld, mit freundlicher Genehmigung

Dem Präsidenten, der gerne mal basta sagen würde. Der gerade wegen seiner nuschelnden Reden sympathisch rüber kommt. Stefan Orth, bei aller Kritik: heute ist Dein Ehrentag. Drei Punkte und alles Gute für das neue Lebensjahr.