Geisterspiel

Die Untoten im DFB-Kontrollausschuss entscheiden sich für die rabiate Variante und beantragen ein Geisterspiel, also eines ohne Zuschauer gegen Werder Bremen. Erinnert mich spontan an den „Spuk unterm Riesenrad“, den die Rostocker mal auf dem Heiligengeistfeld angekündigt hatten:

Kontrollausschuss beantragt für St. Pauli ein Spiel ohne Zuschauer

Vom Becher getroffen: Thorsten Schiffner (l.) mit DFB-Schiedsrichter Deniz Aytekin
Nach den Vorkommnissen beim Bundesliga-Spiel zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Schalke 04 am vergangenen Freitag beantragt der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) beim DFB-Sportgericht für den FC St. Pauli ein Bundesliga-Heimspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Src// dfb.de

Zusatz: Das DFB Sportgericht hat den Antrag in seinem Urteil vom Freitag Vormittag bestätigt: Ein Spiel ohne Zuschauer am Millerntor. Dann werden bestimmt viele den freien Spieltag nutzen, um den Hamburger DOM auf dem Heiligengeistfeld zu besuchen ;)

Kommentare 3

  • Offizielles morgen vorm DFB Sportgericht – der FCSP hofft noch …

  • Ehrlich? Fände ich gut, so weh es auch tut. Der nächste „Fan“, egal in welchem Stadion, wird es sich garantiert zweimal überlegen, bevor er etwas aufs Spielfeld wirft.

  • […] wünschen, würde er diese Farce live moderieren. Ich auch. Und irgendwie freue ich mich über den willkürlich bösen DFB, denn er kann als Katalysator wirken, die Mannschaft mit unserer Magie und Kraft versorgen, die […]