Schwangerer Platzsturm: diese Geschichte zum Aufstieg 1995 wird Dich umhauen! #FCSP

Der FC St. Pauli erinnert auf Facebook an den Aufstieg 1995 und fragt nach den persönlichen Erlebnissen der Fans. Die St. Paulianern Frederice schildert dann, wie sie – schwanger – den legendären Platzsturm auslöste:

Am 18. Juni starten unsere Jungs in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Der Trainingsstart liegt an einem Datum, das vielen ?#?fcsp?-Fans noch in guter Erinnerung ist. Denn am 18. Juni 1995 machten Stani, Truller, Pröpper und Co. mit einem furiosen 5:0 am Millerntor den Aufstieg in die 1. Bundesliga perfekt. Als Schiri Bodo Brandt-Cholleé in der 87. Minute einen Elfmeter pfiff, gab es kein Halten mehr. Die Fans stürmten den Rasen und Brandt-Cholleé erklärte anschließend, er habe die Partie beendet. Ihr wart auch da? Schildert uns in den Kommentaren Eure schönsten Erinnerungen an diesen verrückten Tag.

Ich war schwanger und stand in der Nord hinter dem Tor; mit Tanja und meinem Bruder. Die Menge drängelte in der zweiten Hälfte der zweiten Halbzeit immer mehr nach vorn. Ich wurde mit dem Bauch gegen den Zaun gequetscht. Tanja versuchte mich zu schützen. Aber das gelang nicht wirklich. Mario, ein Ordner, sah meine Notlage. Er öffnete das Tor hinter dem Tor zum Feld, um mich raus zu lassen, wohl wissend, dass die Menge dann mit aufs Feld stürmen würde. So war das dann ja auch. Dann der Pfiff und alle die sich eh schon auf dem Rand des Feldes befanden stürmten aufs Grün.

Ich blieb hinter dem Tor stehen.
Ich habe heute noch ein schlechtes Gewissen, weil das Tor zum Platzsturm ja meinetwegen geöffnet wurde.

Mein Sohn kam im Januar 96 gesund zur Welt.
Und wo wart ihr?

20140612-002844-1724287.jpg

Reblogged mit frdl. Genehmigung.
Screenshot: Facebook

+1Share on Facebook23Tweet about this on Twitter3Share on Google+1Pin on Pinterest0Flattr the authorEmail this to someone