Weltpokalsiegerbesieger-Tag

Heute vor vierzehn Jahren, am 6.2.2002 fand das berüchtigte Bundesligaspiel zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Bayern München statt. St. Pauli gewann damals mit 2:1 und besiegte den Weltpokalsieger.

Der Rest ist Geschichte und ja, auch ein wenig Kult ;))

ran-Reportage (Sat.1) über das Spiel: FC St. Pauli – Bayern München vom 6.2.2002

„Wo will er hin? Auf die Reeperbahn.“ ;)

Weltpokalsiegerbesieger Sportclub Reportage über das 2:1 St. Pauli – Bayern München vom 6.2.2002

St. Pauli Champs (Video)

Mir fiel gerade wieder eine VHS-Kassette in die Hände, die mir einiges Wert ist. Ich habe 15 Jahre suchen müssen bis ich Ende der 90er in ihren Besitz gelangte. Und das kam so:

Alle alten Männer meines Jahrgangs, die westlich von St. Pauli aufgewachsen sind, haben sie erlebt, die Jugendgangs aus St. Pauli, die gerne mit der S-Bahn nach Othmarschen und Co. fuhren, um die Parties der Popper aufzumischen. Waren selbst keine Kinder von Traurigkeit, am WE hingen wir ja selber auf dem Kiez ab. Das waren aber immer gleich 30, manchmal 100 Jungs auf einmal, die da in Bomberjacken vor dem Tore lauerten. Das machte schon Angst. Faszinierte aber auch gleichzeitig. Continue reading

Schönwetterniederlage

Wenn bei dem schönen Wetter bloss auch Stimmung aufkommt, wurde vor dem Spiel gegen Sandhausen in unserer Bezugsgruppe noch gewitzelt. Und tatsächlich sollte es ganze sieben Minuten gut gehen; St. Paulis Pressing begann schon an der gegnerischen Eckfahne und kurz sah es so aus, als würde das ein rabenschwarzer „Feiertag“ für die Gäste aus dem Wald. Continue reading

Alerta: Youtuber Julien verharmlost den Holocaust und alle schauen zu?

+++ TRIGGERWARNUNG! +++

Der Youtuber Julien ist mit seinem Format „Juliensblog“ ein Star der Youtube-Szene. In seinem Video-Format greift er aktuelle Themen auf und verunglimpft, veralbert und beschimpft. Aktuell die streikende Gewerkschaft der Lokführer (GDL). In seinem Video, das immer noch genauso, wie von buzzfeed beschrieben, online ist, überschreitet Julien nicht gelegentlich Grenzen, sondern systematisch und mit dem Ziel der Aufmerksamkeitsgenerierung. Ein Trend, dem man sich entschlossen gegenüber stellen muss, wenn Youtuber Sätze sagen, wie diese:

“Wisst ihr noch wie die Juden mit Zügen nach Auschwitz transportiert wurden. Man sollte die Zugführer dahin bringen. Ich fahr auch den Zug und zwar umsonst. Und werde nicht einmal streiken.”

juliensblogGaskammerGDL

Dazu zeigt das Video Bilder von Zügen und Bahnanlagen in KZs, wie Auschwitz. Wer im Monat der Befreiung über Streikende hetzt, “Vergasen sollte man die Mistviecher”, der ist kein Satiriker. Der Kerl ist in meinen Augen ein hetzender Rechter, dem die volle Wucht unserer Ablehnung entgegen schlagen sollte: Wehret den Anfängern!

Das Problem mit der Hetze ist bekannt: sie funktioniert. Sobald der Aufschrei erfolgt, steigt die Aufmerksamkeit. Das ist die Währung, mit der in digitalen Welten gehandelt wird. Und je mehr Aufregung, desto mehr klingeln die Kassen. Ich weiss, dass ich mit meiner negativen Aufmerksamkeit diesen Prozess mit befeuere, halte diesen Fall aber für so ungewöhnlich, weil hier nicht nur Youtube versagt, sondern auch die Produzenten, Juliens Vermarkter und nicht zuletzt die etablierten Medien und der Jugendschutz.

Bierdusche ins Glück

„Meine Schulter ist nass von des Nebenmanns Astra“, lautete einer der Sprüche des Freitagabend. Abgewandelt von Thees Uhlmanns legendärer Songzeile. Das Bier flog tief an diesem Spieltag, als uns Lasse Sobiech in der 90. Minute erlöste. Nach einer präzisen Flanke von Dennis Daube überigens, die man nach 90 Minuten Kampf auch erstmal so schlagen muss! Continue reading

Pyroshow auf der Nord (FC St. Pauli) – seltenes Filmmaterial einer vom Abriss bedrohten Kurve

Nach dem Pokalspiel des FC St. Pauli gegen Borussia Dortmund wird vorauss. die letzte Kurve des alten Millerntor-Stadions in Hamburg Sankt Pauli abgerissen: die Nordkurve. Grund genug und Anlass für mich und diesen Blog ein paar winterliche Aufnahmen noch einmal zu veröffentlichen: Pyroshow auf der Nord (FC St. Pauli) Continue reading

Elton und die „Ultras“ –

Das ist schon erstaunlich, wie wenig Kollege Elton von St. Pauli mitbekommt, obwohl er seit 1989 ins Stadion geht.

Oha, die sind politisch da, die Ultràs, und Vereinspolitik machen die auch. Und wenn der Elton mal pfeift pöbelt auf seinem Business-Seat (über den blöden Funk und die Boys in Brown, aber immerhin mit Freibier intus), oder doofe Sprüche über Dekolletees macht, dann bepöbelt man ihn am Millerntor. Sowas.

Ein desaströses Interview, das oft vorkommende Vorurteile gegen Ultras im Allgemeinen und St. Pauli im besonderen enthält (auch vom Interviewer)

„Oha Elton“, kommentierte das Jolly Roger. Dem ist nicht viel hinzuzufügen. ;(

Meine 11: Michael Frontzecks Lieblingssongs für FC St. Pauli FM (Youtube Playlist)

Radiostar„Meine 11“ heisst ein launiges Format bei FC St. Pauli FM, dem Internetradiosender rund um den FC St. Pauli. Auch der Autor dieses Blogs durfte dort schon mitmachen, und 100-Buden-Ebbers und viele andere Spieler und Menschen aus dem Umfeld des Vereins.

Diese Woche ist Michael Frontzeck an der Reihe und offenbart einen Musikgeschmack, dem ich überwiegend zustimmen kann und den ich im geschmacklich gehobenen Mainstream ansiedeln würde. Besonders gefreut habe ich mich über die Nummer 11: Nate 57 mit St. Pauli Patriot. Eine Hip-Hop-Kombo aus dem Stadtteil, die polarisiert, die diskutiert werden will und sollte. Und allein die Wahrnehmung im Verein ist das schon ein wichtiger Schritt.

Youtube Playlist zum Durchhören auf St. Pauli NU

Michael Frontzecks 11: via FCSP FM

Depeche Mode – Stripped live
Oasis – Wonderwall
ACDC – Hells bells
Max Herre – Wolke 7
The Killers – Mr. Brightside
Pavarotti – Nessun dorma
Coldplay feat. Rihanna – Princess of China
Linkin Park – Numb
Frank Sinatra – My Way
Bush – Letting the cables sleep
Nate 57 – Santa Pauli Patriot

Youtube und der komische Error 500 bei der Suche nach „DFB“ und „DFL“

Youtube Suche DFB

Komischer Zufall, dass derzeit die Suche von Googles Videoportal Youtube die „Grätsche“ macht, wenn man nach „DFB“ und/oder „DFL“ sucht. Bei „Peter Fox“ oder „Pyro Braunschweig“ gibts keine Probleme.

Fehler 500 DFL / DFB Youtube
Fehler 500 DFL / DFB Youtube

Ob das damit zusammen hängen könnte, dass die DFL verstärkt Videos aus dem Youtube- und Google Index entfernen lässt derzeit? Und Google vielleicht gar nicht mehr hinterher kommt, wie bspw. bei dem Löschen des Platzsturm Videos aus Düsseldorf?

RIP Fortuna Videos: „Heute, am 26. November 2012 – als zehneinhalb Jahre später – wurde unser YouTube Account von der DFL im wahrsten Sinne des Wortes “platt gemacht”.“

Interview (Video) mit Marcel Eger – auf dem stillen Örtchen

Viva Con Agua Aufkleber Amphore
Viva Con Agua Aufkleber Amphore

Marcel Eger ist zurück auf Sankt Pauli. Allerdings nicht mit geschnürten Fußballschuhen, sondern als Wirt. Ja, echt – gestern fand eine kleine Party an der St. Pauli Hafenstraße statt, bei der Marcel Eger mit seinen Kompagnons Benny Adrion (Viva Con Agua) und zwei weiteren Gesellschaftern die Übernahme des altehrwürdigen Lokals „Amphore“ feierten.

Wir kamen ins Gespräch und führten spontan ein Interview,
über den englischen Fußball,
Egis Traum von der amerikanischen Meisterschaft
St. Paulianern in den USA,
das Leben als Wirt,
Hamburg und die Welt … und zwar an einem etwas kuriosen Örtchen …

„Woher kommst Du?“

Erst wollte ich bei YouTube nach Folgen der Satire-Reihe „Edutainment Attacke!“ suchen und bin fündig geworden:

Noahs Liste der 10 dööfsten und immer rassistischen Fragen.

Und dann bin ich über diesen Film gestolpert. Mit lieben St. Paulianerinnen, Altonaern und Sachsen …

… und die Kommentare darunter. Habe dutzendfach auf „Spam“ gedrückt – und bitte euch, das auch zu tun!

Weils doch schön war: Dortmund nach der Niederlage gegen den Derbysiegerbesieger

… und angehenden Meister. Ich meine ja, dass Fußballspiele im Stadion anwesend genossen anders wirken als am Fernseher, und sei die Auflösung noch so HD. Auch habe ich im Stadion den Support meiner Mannschaft im Ohr und keinen, in der Regel drittklassigen, Sportreporter. Ich habe also so ein Spiel erlebt, und wie viele andere, die am Sonnabend im Westfalenstadion waren, die „Leistung“ unserer Boys in Brown gar nicht so katastrophal empfunden, wie viele am TV. Das You’ll Never Walk Alone am Ende des Spiels war enorm laut und intensiv, und gefeiert haben wir sie auch noch (laut): Continue reading

Jolly Rouge – der Film (Youtube)

Ein feines Video hat die Gazetta verlinkt, das die roten Kurven des Millerntor schön eingefangen und mit feiner Musik hinterlegt. Jolly Rouge – der Film sozusagen. (Und hinten in der Nord, rechts von der tollen großen Flagge des Nord-Supports habe ich auch die Flagge meiner Deerns gesehen, wie scheun) – und was macht Ute Orth ihr Sohn? Schweigen, während wir schwelgen. Continue reading