≡ Menu
St. Pauli NU*de

Baut das Haus wieder auf! #noBNQ

in Visit St. Pauli

Bernhard-Nocht-Straße 85/87 – Am Freitag Abend stürzt die Brandmauer eines Gründerzeithauses auf St. Pauli ein. Glücklicherweise wird niemand verletzt. Schon am Abend beginnt man mit den Abrissarbeiten des Hauses, in das 10 St. Paulianische Mieter und die Kneipe Sailors Inn nach der Sanierung wieder einziehen wollten.

Abriss des Hauses an der Bernhard-Nocht-Strasse (noBNQ)

Foto: Abriss des Hauses an der Bernhard-Nocht-Strasse (noBNQ) (cc, by-nc)

Inzwischen ist das Haus, eines der schönsten Gründerzeithäuser auf St. Pauli, nahezu komplett abgerissen (Eine Chronologie des Abrisses). Der Bauherr Köhler & von Bargen steht unter Druck und Erklärungsnot. Für St. Pauli ist dieses Haus inzwischen zum Symbol geworden, zur Nagelprobe für Abmachungen mit Investoren, zum Lakmustest für die Politik des Hamburger Senates und des Bezirks Mitte.

Es kann nur eine Lösung geben: neben der peniblen Untersuchung des Unfalles, das detailgenaue Wiederaufbauen des Hauses und die verbindliche Zusage, sich an das Mietmoratorium und die Wiedereinzugsgarantie der Bewohner und des Sailors Inn.

St. Paulis Gentrifizierung hat ein neues Symbol – BAUT ES WIEDER AUF!

Video vom Abriss:

Comments on this entry are closed.

  • Littlejamie 2012/02/23, 16:02

    Ist es nicht schon total abgerissen worden? Ich meine, Entsprechendes auf Bildern von der Mopo gesehen zu haben: http://www.mopo.de/politik/amt-fuer-denkmalschutz-einsturzhaus–strafanzeige-gegen-den-investor,5067150,11690532.html

  • ring2 2012/02/20, 16:27

    Update: Ich habe inzwischen eine Petition/Eingabe bei der Hamburgischen Bürgerschaft zu diesem Thema eingereicht:
    https://www.buergerschaft-hh.de/eingaben/PetitionForm.jsf

    EingabendienstGeschäftsstelle des Eingabenausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft20095 HamburgSehr geehrte Damen und Herren,die Hamburgische Bürgerschaft möge beschließen, dass sie all ihren exekutiven und politischenEinfluss ausschöpft, um das denkmalgeschützte Haus an der Bernhard-Nocht-Strasse 85/87, dasunter rätselhaften Umständen am vergangenen Wochenende eingestürzt ist, wieder aufbauen zulassen.Hierfür möge die Hamburgische Bürgerschaft im Rahmen ihrer Möglichkeiten, den Investorrechtsverbindlich anweisen, sich an seine Zusagen zum Wiedereinzug der bisherigen Mieter unddas Mietmoratorum (10 Jahre) zu halten.Mit besten Grüßen …

%d Bloggern gefällt das: