Mein St. Pauli Moment yet to come

Mein erster Impuls, als ich die Aktion des FC St. Pauli für seinen Sponsor Jack Daniels sah, war Ablehnung. „Was soll denn der Scheiß“, dachte ich. Vor allem, als ich den Satz las, dass beide (also der FCSP und der Industriewhiskey) für „Tradition und eine ‚Einfach-mal-machen‘-Kultur stehen. Beim Begriff „Tradition“ kriege ich inzwischen ja Pickel, zugegeben.

Und so wäre es bei einem launigen Tweet geblieben; wenn nicht in mir etwas angefangen hätte zu arbeiten … was wäre es denn, das mir dieser Sponsor ermöglichen sollte, was es so als „Normalofan“ nicht zu erleben gibt?

Jack Daniels x FCSP Gewinnspiel

Stadionsprecher für einen Spieltag?

Stadionsprecher für einen Spieltag; mit den Boys in Brown auflaufen; Freibier, aeh Freiwhiskey für alle?

Dabei fielen mir, passend zu Brittas, Lelles und Svens Filmchen lauter Dinge ein, die ich erlebt hatte. Mein Verkehrtherum-Homerun in der Halbzeitpause gegen den 1. FC Köln 1990, der von Schnee und Matsch verzierte Popo von Rothenbach, das magische Festival „Fussball und Liebe“ von meinem Freund Christian initiiert. Und so weiter und so fort.

Und dann kamen die Bilder von Momenten, die ich gerne noch erleben würde am ausverkauften Millerntor

1 Ein Heimspiel unserer ersten Frauen, unter Flutlicht und knapp 30.000 Zuschauer:innen. Eines, bei dem es um was geht; mindestens ein Pflichtspiel. Vielleicht, so stelle ich mir das vor, gestaltet unsere erste Herren das Programm in der Halbzeitpause?, lasst euch da mal was einfallen, lieber Rico Benatelli, Avevor und Co.

Alternativ oder gerne außerdem (wenn man einmal anfängt, sich Momente vorzustellen, dann stoppt das ja nicht nach dem ersten) wünsche ich mir ein Spiel gegen die „Nationalmannschaft“ von Rojava.

Einen Boykott unseres Vereins der WM in Katar, der auf jeder Jack Daniels Flasche auf dem Etikett supportet wird.

Und den Moment, wenn der FCSP nicht mehr für den DFB und die DFL aufläft, sondern einen cooleren Verband. Und es ist nicht der 1. April, wenn man das verkündet.

Das wären Momente, die mich in einen Rausch verfallen ließen, den kein Drink der Welt mir bescheren kann. Prost.

2 Kommentare

  1. Ein Heimspiel unserer ersten Frauen, unter Flutlicht und knapp 29.000 Zuschauer:innen. Eines, bei dem es um was geht; mindestens ein Pflichtspiel.

  2. Ohh yeah!
    Ich wäre sowas von dabei!
    Hier gewinnt nur eine St Pauli und sonst keine! ❤

Schreibe einen Kommentar