Fuck Harley Days

Ich habe einen guten Bekannten, der auch mal mein Chef war. Wir beide sind St. Paulianer, aber deswegen nicht immer einer Meinung. Beim Thema Harley Days prallen wir sogar regelmäßig aufeinander.

„Bitte keine Burn-outs“

Er liebt Motorräder, je lauter desto besser. Ich dagegen kann diesem Posing von Provinz-Zahnärzten und alternden Anwälten so rein gar nichts abgewinnen.

„Alles was dumm und scheiße ist, findet hier statt.“ – Rocko Schamoni

In einer Zeit, in der Gerichte Menschen vor tödlichem Abgas schützen müssen, eine solche Veranstaltung zuzulassen ist nicht nur nicht politisch korrekt, sondern „scheiße“ – wie Rocko Schamoni es einmal ausdrückte.

Auch auf die Gefahr, reflexartig als Spiesser gebrandmarkt zu werden, der anderen keinen Fun gönnt: jeder Spaß hat seine Grenzen und die sind auf St. Pauli längst so weit überschritten, wie die Grenzwerte in unserer Atemluft.

Dabei kann man dem einzelnen Harley-Fahrer gar keinen Vorwurf machen. St. Pauli ist für das Vergnügen da, das finde ich auch, und warum sollte das Vergnügen, mit einer 15.000 Euro teuren Maschine über die Reeperbahn zu brettern, weniger wert sein, als meines, jeden zweiten Sonntag (oder Montag oder Samstag ;) in meinem Stadion herum zu grölen.

Party für alle, immer, das geht einfach nicht

Vielleicht ist die Grenze dessen, was man auf dem Kiez noch veranstalten kann, dann erreicht, wenn man andere Menschen verletzt. Und Lärm verletzt, vor allem der von getunten Harleys.

Wenn es wenigstens echte Rocker wären, die sich da zu modernen Ritterspielen zusammen fänden; dann passte das immerhin zum Milieu. Aber wenn sich Pinneberger Zahnärzte zum egomanischen „Sau-rauslassen“ treffen, dann ist das nichts anderes als einer der schlimmen Junggesellenabschiede nur mit ganz viel Leder.

Ich wünsche mir, dass dies die letzten Harley Days auf St. Pauli sind und werbe dafür, dass man den Vertrag, der 2020 ausläuft, nicht verlängert – oder zumindest das Konzept radikal anpasst.

BITTE KEINE HARLEY DAYS (Nie wieder)

***

Harley Days Termine:

… dreimal werden wir noch genervt, heissa dann ist Ruhe ;)

  • 2018: 22. Juni – 24. Juni
  • 2019: 28. Juni – 30. Juni
  • 2020: 26. Juni – 28. Juni

 

Sankt Pauli NU
Dieses Blog schreibt seit zehn Jahren über den Stadtteil St. Pauli und seinen magischen Fußballclub. Meinungen, News und Geschichten von der Reeperbahn und aus dem Millerntor. Auch als Podcast. Wir stemmen dieses Blog privat und freuen uns über Deine Unterstützung in Form einer monatlichen Spende (im Gegenwert eines Galao in der Schanze ;)