≡ Menu

Mutlos, planlos, chancenlos, Sankt Pauli

In Aue sieht der FC St. Pauli immer schlecht aus (Ausnahmen bestätigen diese Regel), deswegen wundere ich mich kein bisschen über das Ergebnis; das Zustandekommen war aber schon schlimm mitanzusehen. Die Beschwörungen der sportlichen Leiter, dass die Boys in Brown wüssten, was die Stunde geschlagen hat, scheinen die Spieler nicht erreicht zu haben.

Das Auftreten in Aue war planlos, mutlos und kraftlos. Dass Aue nicht zur 60. Minute mit 3:0 führt, ist nur der schlechten Chancenverwertung zuzuschreiben und dem unverdienten Glück der Jungs aus St. Pauli.

Der kalte Atem des Abstiegsgespenst weht den Boys in Brown in den Nacken

Statt „klarer Kante“ spielt  im Erzgebirge „klarer Elfer“ und entscheidet ein sehr schlechtes Fußballspiel beinahe alleine für Aue. St. Pauli hat in letzter Zeit immer einen, der die desolate Leistung der Mannschaft immer noch unterbieten kann. Heute war es Buballa, letzte Woche Bouhadouzz. Das ist schlimm und wenn sich das nicht ändert, steigen wir beinahe sicher ab.

Was im Übrigen kein Drama wäre, ich würde ja tatsächlich gerne mal wieder leiden mit meiner Mannschaft. Dafür wünsche ich mir aber ein wenig mehr Energie im Scheitern, mehr Entgegenstemmen und weniger Bocklosigkeit.

Ich höre jetzt auf zu meckern und ha(r)ke den Garten und das Spiel ab. Nächstes Heimspiel gegen Union wird es hoffentlich besser. Lauter wird es sicher, wenn die Berliner kommen. :)

{ 1 comment… add one }
  • FrankFcspBehrens 2018/04/08, 04:21

    Es tut einfach nur weh das mit anzusehen

Leave a Comment