Was ich mir vom FC St. Pauli wünsche: einen „Carsten-Rothenbach-Moment“

Es war einer der Momente, von denen man erst eine Weile später merkt, dass sie sich unauslöschlich in das eigene Bewusstsein gebrannt haben. Eigentlich war es nämlich gar keine spektakuläre Szene, kein technisch raffiniertes Kabinettstückchen, noch nicht einmal torgefährlich und doch war die Grätsche, die Carsten Rothenbach am 3. Dezember 2011 in der eigenen Hälfte auf St. Paulis rechter Abwehrseite ansetzte, spielentscheidend.

Das ist Abstiegskampf, wie er Spaß machen kann

Der Kaiserslauterer Tiffert hatte die überlegene Elf vom Betzenberg (!) mit einem Eigentor in einen Rückstand geschossen, den die Kiezkicker dann mit Mann und Maus verteidigten. Als Rothenbach gegen Ende des Spiels einen Konter der Pfälzer an der Seite robust abgrätschte, glitschte er auf dem kalten, halb gefrorenen Rasen noch ein Stück weiter über den Kreidestreifen. Dabei schob sich seine Hose bis zur Arschbacke hoch, mit Schlamm und Kreide festgehalten blieb sie auch dort, als er wieder aufstand, die Faust ob des gewonnen Zweikampfs in den Himmel über St. Pauli reckte und tosenden Applaus erntete.

Das war mein „Carsten-Rothenbach-Moment“, ein Moment nach dem ich mich immer sehne, wenn die Elf vom Millerntor die Köpfe hängen lässt und trotz guten Willens nicht in der Lage ist, Heimspiele zu gewinnen.

„Wir brauchen keinen Feuerwehrmann“

Nach desolaten Vorstellungen in den letzten Wochen, stundenlangen Diskussionen über Spieler und Trainer, ist es an der Zeit, sich auch als St. Pauli Supporter an das zu erinnern, was uns ausmacht: die bedingungslose und fröhliche Unterstützung unserer Boys in Brown, egal wie bitter die Umstände sein mögen.

Ich wünsche den aktuellen Spielern des FC St. Pauli, dass sie ihren Moment finden, in dem das Kämpfen, das gemeinsame sich Entgegenstellen wieder so viel Spaß macht, dass man mit matschiger Hose jeden gewonnen Zweikampf feiert, als wäre es der Siegtreffer.

„Gib uns doch mal ne positive Wendung“

In unserem 19:10 St. Pauli Podcast sprachen wir darüber, was wir uns von uns und dem FC St. Pauli wünschen. Den Trailer könnt ihr hier anhören, die ganze Episode gibt es bei Podigee oder Itunes.

Sankt Pauli NU
Dieses Blog schreibt seit zehn Jahren über den Stadtteil St. Pauli und seinen magischen Fußballclub. Meinungen, News und Geschichten von der Reeperbahn und aus dem Millerntor. Auch als Podcast. Wir stemmen dieses Blog privat und freuen uns über Deine Unterstützung in Form einer monatlichen Spende (im Gegenwert eines Galao in der Schanze ;)