Wer schlägt heute Lübecks Faschisten?

Wer schlägt heute Lübecks Faschisten? St. Paulis Zecken, Hopper und Touristen! Heute gilt es liebe Boys in Brown: lasst uns heute Abend die unfreundliche Stadt an der Ostsee mit einem Sieg ver- und ein preiswürdiges Statement unmißverständlich dort lassen: KEIN FUSSBALL DEN FASCHISTEN!

 

„Kein Fußball den Faschisten“ – St. Pauli Fanladen ist Julius-Hirsch-Preisträger 2016

Dem Fanladen St. Pauli wurde wegen der Trikotaktion „Kein Fußball den Faschisten“, das am 21. Spieltag der vergangenen Saison auf den Trikots des FCSP stand, der Julius Hirsch Preis verliehen. Der Fanladen St. Pauli, eines von 57 vereinsunabhängigen Fanprojekten in Deutschland, hatte die Aktion beim Heimspiel gegen RB Leipzig am 12. Februar 2016 initiiert. Mit bitte weiterlesen…

 

Große Spendensammelaktion am Millerntor

Mich erreichte folgende Nachricht, die ich euch gerne ans Herz legen möchte: Moin miteinander! Mein Name ist A. und ich bin aktiv bei Hanseatic Help e.V., der Verein, der ziemlich genau morgen vor einem Jahr seinen Ursprung hatte. Damals öffneten die großen Pforten der Kleiderkammer in den Messehallen. Das feiern wir einseits mit dem morgigen bitte weiterlesen…

 

Max Kruse der Wackelpudding

Ich erinnere mich noch gut an die ersten Spielzeiten des Ausnahmetalents Max Kruse am Millerntor; ich stand mit Schmiddl in der Nord und hörte seinen fundierten, liebevoll grantigen Fußball-Analysen zu (RIP Quote!): ‚Alibi‘ war der meistgenutzte Begruff dieses alten Kurvenstehers. Und jedes Mal, wenn Max seitdem in den Schlagzeilen auftaucht, höre ich seine Kommentare; ‚alles bitte weiterlesen…

 

„Nazishirt“ im Presseraum: die unerträgliche Provokation des Turbo D.

Was macht man mit einem Sportjournalisten, der wiederholt „Nazi-Shirts“ in Pressekonferenzen des FC ST. PAULI trägt? – das fragt sich aktuell die Fanschaft unseres bekennenden Antifa-Klubs. Auslöser war ein Twitter Posting von der Vorstellung eines neuen Sponsors (Levi’s), bei dem der kantige Vertreter einer großen Boulevardzeitung ein Shirt der Marke Yakuza trug, einschlägig als Rechtsextremenklamotte bitte weiterlesen…

 

Polizei Hamburg: die Schnüffelei in der Roten Flora geht weiter?

Weitere verdeckte Ermittlerin in Hamburg enttarnt, meldet das Blog Linksunten. „Die LKA-Beamtin Astrid Oppermann ist mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit die Nachfolgerin von Iris Plate. Dafür sprechen sowohl der Zeitpunkt, als auch die lange Verweildauer und der Einsatzort der jeweiligen beiden Beamtinnen. Bereits hier wird deutlich, dass die Rote Flora nach wie vor im Fokus der staatlichen bitte weiterlesen…

 

Lost in Punkrock

Meine schönsten Erinnerungen rund um den FC St. Pauli sind die Momente, in denen wir berauscht vom Spiel der Boys in Brown, fasziniert vom Zusammenspiel mit unserer Magie oder bluesig wegen einer Niederlage zusammen stehen, meist vor der Domschänke, und uns Mut zusprechen. Oft endet das im gemeinsamen Singen, Shanties waren dabei und Donna Summer, bitte weiterlesen…

 

„St. Pauli Fans gegen Discophobie“

Geht es nur mir so?, oder findet sich im Stadion und darum herum ein sehr einseitiger Soundtrack aus Punk und Folk? Wo bleibt die Entsprechung der bunten Flaggen im Sound? Ich war beim letzten Heimspiel einigermaßen erschrocken, dass von der Stadionregie nicht ein Tribut für Prince gespielt wurde. Immerhin war der Mann einer der größten bitte weiterlesen…

 

Frei.wild mahnt Blog ab

Die hinter der Band stehende Firma „Frei.Wild GbR Burger Forer Gargitter Notdurfter“ hat per Rechtsanwalt das Blog Ruhrbarone aufgefordert es zu unterlassen, Frei.wild eine „Drecksband“ zu nennen und ihre Fans „Spacken“. Die Journalisten, die das Blog betreiben, sehen diese Aussage als legitim an und verweigern die Abgabe einer Unterlassungserklärung.

 

Don’t call us Blutsbrüder #fcspfcu

„Bei Union weisst Du nie, was Du bekommst. Der eine umarmt dich, der andere haut dir auf die Fresse“ – fasste mir gegenüber Tommy das Verhältnis zu Union einmal zusammen. Und in der Tat gibt es wohl kaum einen Club im bezahlten deutschen Fußball zu dem das Verhältnis ambivalenter sein könnte, als zum Verein aus bitte weiterlesen…

 

St. Pauli gegen Olympia #fcspjhv

Erreichte mich eben… Wat für ne JHV… am Ende hat da doch keiner mehr durchgeblickt ? #fcsp — Konrad Bonacker (@KonBon) November 15, 2015 Nach einer langen Abstimmungsdiskussion über Anträge und Satzungsfragen wird das folgender Kompromiss abweichend vom Antrag beschlossen: „Die MITGLIEDERVERSAMMLUNG des FCSP lehnt eine Olympiabewerbung ab. Das Präsidium wird beauftragt diese Entscheidung öffentlich bitte weiterlesen…

 

Wer zündelt, kriegt nix zu trinken #fcspf95 #Pyro

Wer mit Feuerwerk zu tun hat, darf nix trinken. Das ist eine Binsenweisheit. Nun hat die Polizei Hamburg diese Grundregel auf die gesamte Südtribüne des Millerntors ausgeweitet: Aufgrund mehrfacher sicherheitsrelevanter Verstöße in diesem Stadionbereich versagt die Polizei für das Spiel gegen die Fortuna die Ausnahmegenehmigung für den Ausschank alkoholischer Getränke für die Südkurve des Millerntor-Stadions. bitte weiterlesen…

 

Der Schal zur Stadioneröffnung?

Ist er das?   Mir ist folgendes Bild zugespielt worden, das den für morgen angekündigten Choreoschal zeigen soll. Es ist ja nicht viel zu sehen aber Braun – Weiß würde ja schon mal passen. Wenn man sich das Bild genau ansieht könnte es ein bedruckter Schal sein, vielleicht nicht ganz so dünn wie ein sogenannter bitte weiterlesen…

 

Marius Ebbers: „Ich war eine Lichtgestalt!“

Diese Postille ist von einigen im Vereinsumfeld ja schon einmal als BILD unter den St. Pauli Blogs bezeichnet worden – und manchmal verspüre ich echte Lust, diesem Ruf gerecht zu werden: Marius Ebbers, unbestritten eine St. Pauli Ikone, wettert auf Facebook über eine Aussage von Oke Göttlich, die er via BILD rezitiert.

 

Bundesverfassungsgericht: „FCK CPS“ nicht automatisch Polizisten-Beleidigung

FCK CPS steht oft auf T-Shirts linker Demonstranten. Bei mir um die Ecke kann man Hoodies und T-Shirts damit kaufen. Angelehnt an ein Tourshirt von RUN DMC soll damit in der Regel das angespannte Verhältnis und eine Grundskepsis gegenüber Polizisten ausgedrückt werden. Immer häufiger werden Träger*innen dieser T-Shirts (siehe auch ACAB) angeklagt: wegen Beleidigung oder bitte weiterlesen…

 

St. Pauli sammelt für die Rote Flora #Kiezhelden

Die Rote Flora baut. Auf Solidarität und an sich herum: Im Sommer 2015 werden wichtige Reparaturen und Umbauten geplant, die tlw. jetzt schon losgehen. Hierfür werden eine Menge Spenden benötigt. Das Spendenportal des FC St. Pauli, Kiezhelden, unterstützt die Roten Flora bei der dringend nötigen Renovierung des Hauses im Schulterblatt in Hamburg.

 

Converse erregt St. Pauli: Plakatwand in der Sternschanze großflächig überklebt #madebyyou

St. Pauli ist hip und das Schanzenviertel erst recht. Da liegt es für eine hippe Marke, wie Converse, nahe, seine Aktion „Made by you“ auch dort zu plakatieren. Und damit die Street-Credibility stimmt, hat sich die Agentur von Converse augenscheinlich dazu entschlossen, auf Plakatflächen zu gehen, die ein wenig, nunja „inoffiziell“ sind? Dem Blog Testspiel bitte weiterlesen…

 

Ein Viertel steht hinter Dir!

Ab jetzt gewinnen immer wir! Ein toller Sticker unserer Lieblingsshirtschmiede Pinkmacabre: Und ab nächster Woche gibt´s zu jeder Bestellung ein paar schöne Sticker für eure Stickeralben.

 

St. Pauli Merch arrived: #netpirates

Die Netpirates waren das erste Stückchen organisierte Fanschaft im damals noch bunteren Internet, das mir bei meiner Restpaulianisierung über den Weg liefen. Stefan, Tommy, Pauliane et al waren eine erste digitale Bezugsgruppe – bis heute. Dazke dafür.

 

Friede den Kutten #fcsp #Sticker #Homophobie

Der Sonnabend des letzten Bundesliga-Heimspiels der alten Nordtribüne war gefühlt gerade angebrochen, als ich mich um kurz nach 9:00 Uhr gen Millerntor aufmachte. Der erste herbstliche Sprühregen nieselte mir ins Gesicht, als ich im Fanladen auf eine Abordnung der ‚Hamburger Originale‘ traf: zur Aussprache über die homophoben und sexistischen Sticker und meinen Blogbeitrag dazu. Es bitte weiterlesen…

 

Die Nord zeigt Flagge

Die Tage der alten Nordtribüne als echte Kurve, mit Matsch und Moder werden nu schnell kürzer; am Sonnabend feiert sich die Nord gegen den KSC selbst und zeigt noch mal alle Flaggen, die ihr finden könnt:

 

Gegengerade für Julius Hirsch Preis vorgeschlagen

Der DFB verleiht 2014 wieder den mit 20.000 Euro dotierten Julius Hirsch Preis an Institutionen und Projekte, „die sich in öffentlich wahrnehmbarer Form für Demokratie und Menschenrechte und gegen Antisemitismus, Rassismus, Extremismus und Gewalt wenden. Die Aktivitäten sollten in, um oder durch den Fußball ihr Wirkungsfeld haben.“ Das erfüllt die Gegengerade unseres Millerntors ja seit bitte weiterlesen…

 

Reaktionen auf den „Kein Fussball“-DFB-Shitstorm

Der DFB will sich unpolitisch geben und wenig Angriffsfläche bieten, wenn es um politische Aussagen geht. Heute Nachmittag trainierte die Deutsche Nationalmannschaft am Millerntor des FC St. Pauli, dem politischsten Ort im deutschen Fußball – und verhüllte das Wort „Faschisten“ in dem Leitspruch „KEIN FUSSBALL DEN FASCHISTEN“, der seit Jahren auf der Gegengeraden des Millerntors bitte weiterlesen…

 

HVV (VHH) weigert sich (Update: nach zahllosen Protesten nicht mehr), Gewinner-Entwurf eines Schülers auf Busse zu malen: zu kritisch, zu politisch? #LampedusaHH

Update: 1.3.14 Die VHH haben nu nach und lt. HA bekannt, dass der zunächst zensierte Gewinnerbeitrag von “Hamburg verkehrt” doch zwei Busse des HVV zieren soll! Unklar ist noch, ob auch unsere Routenvorschläge umgesetzt werden ;) Die taz berichtet, dass die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein, VHH, den Gewinner-Entwurf eines Schülerwettbewerbes nicht auf zwei Busse malen lassen will, bitte weiterlesen…

 

Aux Armes

Wie das klingt, wenn ein Häuflein versprengter St. Paulianerinnen mit dem Gästeblock wechselsingen; lustig, schräg, liebenswert – finde ich ;)) Aux Armes at the Alm: