Kategorie «Supporters in action»

Frei.wild mahnt Blog ab

Eat Nazis Aufkleber in Ottensen

Die hinter der Band stehende Firma „Frei.Wild GbR Burger Forer Gargitter Notdurfter“ hat per Rechtsanwalt das Blog Ruhrbarone aufgefordert es zu unterlassen, Frei.wild eine „Drecksband“ zu nennen und ihre Fans „Spacken“. Die Journalisten, die das Blog betreiben, sehen diese Aussage als legitim an und verweigern die Abgabe einer Unterlassungserklärung.

St. Pauli gegen Olympia #fcspjhv

Erreichte mich eben… Wat für ne JHV… am Ende hat da doch keiner mehr durchgeblickt ? #fcsp — KonBon Blog (@KonBon) November 15, 2015 Nach einer langen Abstimmungsdiskussion über Anträge und Satzungsfragen wird das folgender Kompromiss abweichend vom Antrag beschlossen: „Die MITGLIEDERVERSAMMLUNG des FCSP lehnt eine Olympiabewerbung ab. Das Präsidium wird beauftragt diese Entscheidung öffentlich …

Wer zündelt, kriegt nix zu trinken #fcspf95 #Pyro

Wer mit Feuerwerk zu tun hat, darf nix trinken. Das ist eine Binsenweisheit. Nun hat die Polizei Hamburg diese Grundregel auf die gesamte Südtribüne des Millerntors ausgeweitet: Aufgrund mehrfacher sicherheitsrelevanter Verstöße in diesem Stadionbereich versagt die Polizei für das Spiel gegen die Fortuna die Ausnahmegenehmigung für den Ausschank alkoholischer Getränke für die Südkurve des Millerntor-Stadions. …

Der Schal zur Stadioneröffnung?

Ist er das?   Mir ist folgendes Bild zugespielt worden, das den für morgen angekündigten Choreoschal zeigen soll. Es ist ja nicht viel zu sehen aber Braun – Weiß würde ja schon mal passen. Wenn man sich das Bild genau ansieht könnte es ein bedruckter Schal sein, vielleicht nicht ganz so dünn wie ein sogenannter …

Bundesverfassungsgericht: „FCK CPS“ nicht automatisch Polizisten-Beleidigung

FCK CPS

FCK CPS steht oft auf T-Shirts linker Demonstranten. Bei mir um die Ecke kann man Hoodies und T-Shirts damit kaufen. Angelehnt an ein Tourshirt von RUN DMC soll damit in der Regel das angespannte Verhältnis und eine Grundskepsis gegenüber Polizisten ausgedrückt werden. Immer häufiger werden Träger*innen dieser T-Shirts (siehe auch ACAB) angeklagt: wegen Beleidigung oder …

Converse erregt St. Pauli: Plakatwand in der Sternschanze großflächig überklebt #madebyyou

St. Pauli ist hip und das Schanzenviertel erst recht. Da liegt es für eine hippe Marke, wie Converse, nahe, seine Aktion „Made by you“ auch dort zu plakatieren. Und damit die Street-Credibility stimmt, hat sich die Agentur von Converse augenscheinlich dazu entschlossen, auf Plakatflächen zu gehen, die ein wenig, nunja „inoffiziell“ sind? Dem Blog Testspiel …

Olé FC St. PAULI… #Fangesang

olé FC Sankt Pauli, Wir wolln dich siegen sehen. Die ganze Kurve singt und tanzt für Dich. Unser Ein und Alles, Ja wir lieben Dich. Olé… Fanarchäologisch älter, aber neuerdings gerne wieder gesungen: Olé, olé, olé, olé, Super Hamburg, Sankt Paulé. Gerne gesungen bei Auswärtssiegen, wie hier gg 1860 München. "Oleoleoleoleeee! Super Hamburg Sankt Pauli…" …

Friede den Kutten #fcsp #Sticker #Homophobie

Der Sonnabend des letzten Bundesliga-Heimspiels der alten Nordtribüne war gefühlt gerade angebrochen, als ich mich um kurz nach 9:00 Uhr gen Millerntor aufmachte. Der erste herbstliche Sprühregen nieselte mir ins Gesicht, als ich im Fanladen auf eine Abordnung der ‚Hamburger Originale‘ traf: zur Aussprache über die homophoben und sexistischen Sticker und meinen Blogbeitrag dazu. Es …

Pyroshow auf der Nord (FC St. Pauli) – seltenes Filmmaterial einer vom Abriss bedrohten Kurve

Nach dem Pokalspiel des FC St. Pauli gegen Borussia Dortmund wird vorauss. die letzte Kurve des alten Millerntor-Stadions in Hamburg Sankt Pauli abgerissen: die Nordkurve. Grund genug und Anlass für mich und diesen Blog ein paar winterliche Aufnahmen noch einmal zu veröffentlichen: Pyroshow auf der Nord (FC St. Pauli)

Gegengerade für Julius Hirsch Preis vorgeschlagen

Der DFB verleiht 2014 wieder den mit 20.000 Euro dotierten Julius Hirsch Preis an Institutionen und Projekte, „die sich in öffentlich wahrnehmbarer Form für Demokratie und Menschenrechte und gegen Antisemitismus, Rassismus, Extremismus und Gewalt wenden. Die Aktivitäten sollten in, um oder durch den Fußball ihr Wirkungsfeld haben.“ Das erfüllt die Gegengerade unseres Millerntors ja seit …

Reaktionen auf den „Kein Fussball“-DFB-Shitstorm

Der DFB will sich unpolitisch geben und wenig Angriffsfläche bieten, wenn es um politische Aussagen geht. Heute Nachmittag trainierte die Deutsche Nationalmannschaft am Millerntor des FC St. Pauli, dem politischsten Ort im deutschen Fußball – und verhüllte das Wort „Faschisten“ in dem Leitspruch „KEIN FUSSBALL DEN FASCHISTEN“, der seit Jahren auf der Gegengeraden des Millerntors …