Kategorie «Visit St. Pauli»

Pizza Bande – keine Margherita für die Onkelz

Wie man im Viertel – neben leckerer Pizza – für noch mehr Zustimmung sorgt: Nazis verärgern. Pizza Bande: „Keine Pizza für Nazis“ Die Teigbäcker der Pizzeria „Pizza Bande“ links der Reeperbahn gelegen (Lincolnstraße 10) hatten kurz vor Weihnachten eine schlechte Bewertung auf Tripadvisor erhalten. Unter der Überschrift “Unfreundlicher Empfang ” beschwerte sich Steffi S. darüber, dass „der Empfang …

Sicherheitszone Hamburger Karoviertel #OSZEHAM16

Die Polizei probt den G20-Ernstfall in Hamburg. Einen Tag vor dem OSZE Außenministertreffen in den Hamburger Messehallen ziehen über 13.000 Polizisten mit schwerem Gerät und Anti-Terror-Montur in der Schanze und in Altona auf. Die Polizei hat eine Sicherheitszone eingerichtet Angeblich soll es nur an den Zugängen zu dieser Zone „Durchlasskontrollen“ geben. Die Erfahrungen mit den …

„Lieber Frank-Walter Steinmeier“ #OSZEHAM16

Nachdem Außenminister Frank-Walter Steinmeier im Vorfeld der am 8.12. beginnenden OSZE-Konsultationen die Hamburger Bürger_innen in einer handgeschriebenen Anzeige um Verständnis gebeten hatte, dass ihr Wohnraum durch massenhaft aufgezogene Polizei in Kampfmontur und Panzerung kaum noch betretbar ist, folgt nun die – ebenfalls handschriftliche – Antwort der „Interventionistischen Linken“. Lieber Frank-Walter Steinmeier #OSZEHH16 In wenigen Tagen …

Visit St. Pauli

Willkommen auf St. Pauli Dieses Magazin beschäftigt sich mit dem magischen FC St. Pauli, seinem Kampf um den richtigen Bundesliga-Fußball im Falschen, und dem Stadtteil St. Pauli, direkt an den Toren Hamburgs an der Elbe gelegen. Reeperbahn, ich komm an Wir lieben die Reeperbahn, den Hafen mit Hafenstraße, Pudel und Fischmarkt. Die Meile zwischen Schanze …

St. Pauli Champs (Video)

Mir fiel gerade wieder eine VHS-Kassette in die Hände, die mir einiges Wert ist. Ich habe 15 Jahre suchen müssen bis ich Ende der 90er in ihren Besitz gelangte. Und das kam so: Alle alten Männer meines Jahrgangs, die westlich von St. Pauli aufgewachsen sind, haben sie erlebt, die Jugendgangs aus St. Pauli, die gerne …

Uwe Knuth: Der St. Pauli Maler und „Bänker vom Kiez“ wird 80

Es ist ein sonniger Spätsommertag, als ich von der Reeperbahn nach Bahrenfeld radle. Ich bin verabredet mit Uwe Knuth dem Maler, der auch Bänker war. Als einer der Vertrauten von Kiez-König Willi Bartels hat er die Finanzierung seines Immobilien-Imperiums organisiert. Das Hotel Hafen Hamburg unter anderem, in dessen oberen Glaserkern er sehr gerne malt. Mit traumhaftem …

Die doppelte Olivia Jones (Panoptikum)

Solange es noch keine leistungsfähige 3D-Drucker gibt, die mir Olivia Jones in Lebensgröße für mein Wohnzimmer ausdrucken können, muss ich wohl ins Hamburger Panoptikum gehen, um eine stille Ausgabe der quirligen St. Paulianerin zu betrachten. Seit gestern steht sie da, mitten zwischen Helmut Schmidt und Michael Jackson. ;)

Nix Seilbahn

Offiziell „senden“ will es keiner, auch HH1 nicht, aber alle Spatzen pfeifen es von St. Paulis Dächern: der Trend der Stimmen geht gegen die Seilbahn: Sabrina H. von der Initiative Anti-Seilbahn ggü St. Pauli News: „Es ist eine deutliche Tendenz zu erkennen, die mir Freudentränen auf die Wangen treibt. Da ich jedoch schon immer eine …

Rindermarkthalle St. Pauli – Kein Mut zum Kontrollverlust

Die meisten Bewohner St. Paulis sind, wie die Bewohner der angrenzenden Stadtteile Altona, Ottensen, Sternschanze und Neustadt, selbst Gentrifizierer: wir haben selbst zur Aufwertung unserer Viertel beigetragen, als wir in Ende der 80er, Mitte der 90er Jahre hierherzogen – haben auch verdrängt. Das macht den Blick auf Verdichtung und den Erhalt von Vielfalt so ambivalent. …

„Kein Fussball den Faschisten“ – eine Message geht durch Deutschland, die der DFB gerne verdeckt hätte

Wie schnell in Zeiten des Social Web „politische Zensur“ nach hinten los gehen kann, erlebt der DFB gerade. Aus formalen Gründen und mit der Weitsicht einer Butterblume hat der Marketing-Beauftragte des DFB-Teams (aka „Deutsche Nationalmannschaft“) heute beim Training am Hamburger Millerntor, Heimat des politischen Fußballvereins FC St. Pauli, das der Gegengerade eingemalte „Kein Fussball den …

Nationalmannschaft: DFB entfernt „Kein Fussball den Faschisten“

„Kein Fussball den Faschisten“ ist eine wesentliche Aussage am Millerntor, und hängt seit Jahren an der Gegengeraden; seit dem Neubau über die gesamte Tribüne. Heute nicht, grünes Plastik verbirgt den Teil “ … den Faschisten“, denn heute trainiert die Deutsche Nationalmannschaft am Millerntor. In meinen Augen ein Skandal, der auch nicht mit einer politisch neutralen Haltung …

Hamburg is for Turists

Ich habe einen Termin in der Stadt, in Hamburg, wie meine Oma früher gesagt hätte. „Die Stadt“ war für sie damals Altona. Dazwischen lag dann St. Pauli, quasi als Puffer, und dann kam ‚Hamburch‘. Nach meinem Termin am Speersort 1 habe ich Hunger vom vielen Sabbeln und versuche einen Burger im „papacurry“ zwischen Petrikrche und …

Wieder rassistische Kontrollen auf St. Pauli – Lampedusa in Hamburg weiter unter Druck von Schillz Polizei

Achtung! Rassistische Kontrollen auf St. Pauli Donnerstag 3. April, SOS St. Pauli berichtet von drei verschiedenen Kontrollen durch uniformierte und wie auch zivile Polizisten. Die kontrollierten Personen wurden festgenommen. Bisher gibt es keine Nachricht darüber, ob sie frei gelassen wurden. Bereits am Mittwoch waren zwei Mitglieder der Gruppe „Lampedusa in Hamburg“ kontrolliert und festgenommen worden. …

„Zweimal überlegen vor die Tür zu gehen“, Bericht aus dem Gefahrengebiet

Bericht unseres Gastbloggers Pat aus dem Gefahrengebiet Sankt Pauli: Die letzten Wochen waren für mich emotional sehr anstrengend. – Und gleichzeitig erfüllen Sie mich mit Stolz. Anstrengend? Mit Stolz? Der Reihe nach. Meinereiner, Baujahr 1976 – Bei zwei Frauen groß geworden erlebt gerade geballt Positives und Negatives. Aber der Reihe nach.

Hamburger gegen Gewalt – Die Gewissensfrage mal anders herum gestellt

Es ist ein Nebenaspekt der politischen Deutung der Gewalt am 21.12.13, dass nun überall Verbalpazifisten sich melden und so etwas von sich geben, wie „Gewalt geht ja gar nicht“ oder ähnliches. Das Hamburger Abendblatt hat sogar Aufkleber drucken lassen: „Hamburg Gegen Gewalt“ – was schwer zu kritisieren ist; ich will es trotzdem versuchen und zwar …

#Gefahreninseln

Nach Neuwerk hat die Stadt Hamburg weitere Inseln der Mordsee abgetrotzt: Mörkenholm, Davidswerder und Lerchenoog ?#?Gefahreninseln? „Das seit Sonnabend geltende Gefahrengebiet für St. Pauli und die Sternschanze wird einer seiner bisherigen Größe aufgehoben. Stattdessen sollen um drei Wachen “Gefahreninseln” bestehen bleiben. Dies gilt für die Davidwache, die Wache in der Mörkenstraße in Altona und die …

Eine Million Grenze geknackt? #Gefahrengebiet wird nicht nur politisch zum Fiasko.

Seit Samstag, sechs Uhr morgens, gilt in weiten Teilen Hamburgs das so genannte Gefahrengebiet, ein Gebiet, in dem Hundertschaften der Polizei rund um die Uhr bereit stehen und verstärkt nach Einbruch der Dunkelheit Bürger, Besucher und Anwohner kontrollieren. Gefahr besteht hier derzeit nicht; neben Silvesterfeuerwerk, Skimützen und vielen Klobürsten hat die Polizei keine nennenswerten Gegenstände …

Die Klobürste als Symbol benutzt – reinigt auch Gefahrengebiete

Die Geburtsstunde der Klobürste als Widerstand-Symbol gegen das Gefahrengebiet St. Pauli/Altona ist ein Ausschnitt aus dem 20:00 Uhr Tagesschau Nachtmagazin der Tagesschau vom 7.1.14, der zeigt wie ein Bereitschaftspolizist einen schwarz gekleideten jungen Mann („relevantes Potenzial“ hat Einsatzleiter Born Menschen genannt, die keine Mütter mit Kindern, Schulkinder oder ältere Herrschaften sind) filzt und eine Klobürste …

Fehlt den Zugereisten, Senator Neumann und Bürgermeister Scholz der hanseatische Blick auf #HH2112? (Eine Spekulation)

Heute Mittag telefonierte ich mit A. und wir kamen zwangsläufig auf das #Gefahrengebiet und die riskante und kostspielige Machtpolitik von Olaf Scholz, auf dem Kiez gerne Schillz genannt, und die technokratische Attitude seines Innensenators Neumann. „Was sagt eigentlich Klaus von Dohnanyi zu der Politik der Zugereisten?“, fragt mich A. und bemerkt, dass ein Hanseat ggf. …

Das #Gefahrengebiet Hamburg: Unverhältnismäßig in Kosten und Politischer Wirkung

Seit gestern Morgen 6:00 Uhr gelten die Stadtteile St. Pauli, Sternschanze und große Teile Alt-Altonas als so genanntes Gefahrengebiet. Die Hamburger Polizei hat dieses auf „unbestimmte Zeit“ eingerichtet und damit einen in Deutschland einzigartigen Zustand geschaffen: Hundertausende Bürger werden der vagen Hoffnung auf Straftäterfeststellung und Tatverhinderung permanent und dauerhaft wichtiger Bürgerrechte beraubt. Es gibt nicht …

Ab morgen Früh: St. Pauli wird Gefahrengebiet

Die Polizei Hamburg verhängt als Konsequenz aus den Angriffen auf die Davidwache eine Art „Ausgehsperre für Bürgerrechte“ in Form eines Gefahrengebietes über St. Pauli, der Schanze und Altona: Hamburg (ots) – Zeit: 04.01.2014, ab 06:00 Uhr, lageabhängig bis auf Weiteres Ort: Teile von Hamburg Altona, St. Pauli und Sternschanze Vor diesem Hintergrund richtet die Hamburger …

Senator Neumanns Unrecht #lampedusaHH

„Nach allem, was wir wissen, ist unwahrscheinlich, dass die Männer in Deutschland bleiben können, weil sie bereits in Italien Zuflucht gefunden und dort humanitäre Aufenthaltstitel und eine Arbeitserlaubnis erhalten haben.“, Senator M. Neumann. Dieser Passus ist ja keine Conclusio, sondern die Prämisse. Herr Neumann führt mal wieder wortreich aus, an was für einer unrechtsstaatlichen Gesetzeslage …

Gegen-Gerade

Etwas mehr als 24 Stunden vor dem Spiel gegen Sandhausen liegt das Millerntor friedlich in der Herbstsonne. Auf der Süd machen eine Handvoll Frauen Gymnastik und auf der Haupt präsentieren sich zukünftige Arbeitgeber jungen Talenten (Online Karrieretag im Ballsaal). Die Höhensonne wärmt den Schattenrasen vor der Süd, und nu kann ich endlich mal meine/ unsere …