Nur eine kurze Woche nach der Aufarbeitung der als „Scheiß-Saison“ in die Vereinsgeschichte eingehenden letzten Spielzeit, lässt der FC St. Pauli nichts anbrennen und vermeldet in der letzten Woche gleich zwei Hammer-Transfers: Mats Moeller Daehli und André Truller Trulsen.

Andre Trulsen FCSP
Andre Trulsen FCSP. Foto: Miguel Martinez, mit frdl. Erlaubnis

Truller und Mats – Verpflichtung für mehr St. Pauli im FC St. Pauli

Es ist Sonntag, ich sitze unter Deck in Strande an der Ostsee. Es fällt Regen vom Himmel und am Horizont brauen sich Gewitter zusammen. Ist nach den Sommerwochen im Mai auch mal ganz schön; eine gute Gelegenheit, sich die Neuigkeiten der letzten Woche einmal genauer anzusehen. Beim analysieren der beiden Verpflichtungen – Mats Moeller Daehli und Andre Trulsen – kommt bei mir beinahe so etwas wie Euphorie auf.
Beide Transfers passen nämlich meiner Ansicht nach zu der ausgerufenen Strategie des FC St. Pauli: mehr St. Pauli in den Profikader zu bringen (Trulsen) und Spieler verpflichten zu wollen, die honorieren können, dass der FCSP eine besondere Plattform für junge Profis ist, sich nicht nur spielerisch weiter zu entwickeln (Mats).

Bonus-Track des 19:10 St. Pauli Podcast

Ich habe meine Gedanken in einen Bonus-Track hochgeladen, den ihr euch hier anhören könnt; oder bei Itunes, Spotify oder Deezer: