Boller is back

Fabian Boll steht kurz vor der Rückkkehr in den Kader des FC St. Pauli

‚Sechs Monate und drei Tage‘: Fabian Boll zählt mit, seit wann er sich von seiner letzten Verletzung außerhalb des Kaders des FC St. Pauli erholt. Den ganzen Winter über kämpft Boller mit seinem Knie, und wohl auch den dunklen Gedanken, wie er das eindrucksvoll in seinem Abschiedsposting beschreibt: unsicher, ob das noch was wird mit der Rückkehr auf den heiligen Rasen.

Und nu sieht es so aus, als könnte sich die Geduldsprobe doch gelohnt haben: wir bekommen unseren Boller wohl noch einmal zurück; „Es ist mir völlig egal, ob ich gegen Sandhausen spiele oder in der U23 in der Regionalliga“, sagt Fabian Boll. „Ich stelle überhaupt keine Ansprüche. Allerdings: Auf das Freitagabendspiel gegen Kaiserslautern am 11. April hätte ich schon Bock“, vorfreut sich Fabian Boll im Hamburger Abendblatt – und wir mit ihm.

Forza #17, für immer mit Dir und auf ein rassiges Saison- und Karriere-Finale.