Dennis Daube – Verlängerung einer Liebesbeziehung bis 2014

Dennis Daube, FC St. Pauli - Quelle: wikicommons
Dennis Daube, FC St. Pauli - Quelle: wikicommons
Dennis Daube und der FC St. Pauli, das ist eine familiäre, ja fast schon eine lang-romantische Beziehung. Seit der B-Jugend tritt der kleine Dennis nun schon mit seinem Ausnahmetalent gegen den Ball und ist in seiner aktuellen Form nicht aus der ersten Mannschaft des FCSP wegzuwünschen.

Und weil uns nach dem Wegzug von Harals Stender ins Nirvana dringend wieder ein junger Mann fehlt, der das Zeug zur Legende hat, freue ich mich umsomehr über das verfrühte Weihnachtsgeschenk. Der Nikolaus hat wohl einen Faible für unseren Stadtteil und einen famosen rechten Fuß:

Der 22-Jährige ist ein Eigengewächs der Braun-Weißen, spielt seit der B-Jugend bei den Kiezkickern und absolvierte bislang für die Profis des FC St. Pauli, zu deren Kader er seit der Saison 2008/09 gehört, 11 Erstliga- und 24 Zweitligaspiele (ein Tor).

Stimmen zur Vertragsverlängerung:

Sportchef Helmut Schulte: „Es ist immer schön zu sehen, wenn sich ein Eigengewächs sehr positiv entwickelt. Dennis hat die Schritte gemacht, die wir von ihm erwartet haben und ist auf dem Wege absoluter Stammspieler bei uns zu werden.“

Dennis Daube: „Ich fühle mich hier in der Stadt sehr wohl. Meine Familie und meine Freunde leben hier. Der FC St. Pauli ist ein toller Verein, in dem ich michbehaupten will. Daher freue ich mich auf die nächsten beiden Jahre.“

via fcsp.com