fbpx

Der St. Pauli Panik-Doc: „Hilfe Luhukay brennt“

Luhukay in Fammen; Foto: Markus Willnauer

Ein Bild, wie von einer Vorahnung gezeichnet: Luhukay in Flammen. Was künsterlisch bei der Millerntor Gallery vorweg genommen wurde, versengt nun den ganzen Verein: Luhukay in Flammen.

Wutrede, Ausrede, unterhaltsames Debakel

Der Saisonstart spaltet die Geister auf St. Pauli. Unser Podcast zur unterhaltsamsten Niederlage der Saison:

Podcast Shownotes:

Bitte Spenden, St. Pauli!

1 Kommentar zu „Der St. Pauli Panik-Doc: „Hilfe Luhukay brennt““

  1. Paulianer 100

    Trainer hat seine Arbeit nicht getan.Ein erfahrener Profi weiß vorher was er unterschreibt und nicht erst nach 7 Spielen.Wenn ein Spieler kein Saft für 30 Spiele hat ist wohl kaum der Zuschauer oder Platzward schuld oder
    ???

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.