Die Richtigen

Es ist der richtige Ort (Millerntor), die richtige Zeit (Montag Abend, Flutlicht Spiel) und es sind die richtigen Personen (Boys in Brown).

Nach dem desaströsen Spiel in Sandhaufen Sandhausen schlagen die Wellen des Frustes hoch. Nicht nur bei den „Erfolgsfans“, also den Verrückten, die wegen des gepflegten Fußballs zu St. Pauli halten, sondern auch bei „Kulturfußballern“, wie Momo, die erkennen wollen, dass sich überbezogener Anspruch und billige Rhetorik, vornehmlich unseres Präsidiums, nun auch auf Wesen und Atmosphäre des Teams auswirken.

Ja, das sehe ich in großen Teilen auch so. Aber was hilft’s?

Ein Bekannter von mir, Jonathan MacDonald, hat auf einem zerfallenen Schloss in Beesenstedt, bei Halle, bei Leipzig, einen Workshop gehalten und mit oben zitierten Worten eingeleitet: „It’s the right time, the right place and the people who are with you are the right ones.“ – übertragen auf den FC St. Pauli heisst das: Hej ihr Spieler des FC St. Pauli, ihr seit die richtigen. Der FC St. Pauli ist der richtige Ort und die Zeit auch.

We love Sankt Pauli Tag
Ja sicher, Michael Frontzeck spaltet die Geister. Vielleicht war er tatsächlich ein Schnellschuss, um die Handlungsfähigkeit der Vorstände zu demonstrieren. Sicher ist er zu teuer und außerdem belastet auch noch der monetäre Geist von André Schubert unseren sportlichen Etat.

Ja sicher, die Entscheidung Bruns und Ebbers frühzeitig zu signalisieren, dass ihre Verträge nicht verlängert werden, bringt Unruhe ins Team. Und weh tut sie auch. Aber fair ist sie. „St. Pauli-like“, auch wenn nicht gerade üblich gewesen in der letzten Zeit. (Lieben Gruß an Fabio Morena, Rothenbach, Lelle und Egi. Von dem Fehlen eines Ralle Gunesch ganz zu schweigen)

Ja sicher, Dennis Daube, Lennart Thy, Gogia und Funk sind jung, und deshalb strukturell überfordert, wenn die Alten nicht mehr Teil des Rückrats sein können oder wollen und sie die Last der Spielordnung alleine tragen sollen. Und Christoph Avevor und Daniel Ginczek scheinen auch mir mit ihren Gedanken schon in der Champions League.

Aber mal im Ernst: hat einer von euch eine Alternative?
Ich bin über meinen Ärger hinaus. Echt.

Am Montag kommt Stani mit SEINEM 1. FC Köln ans Millerntor. Dann werden die jungen Boys in Brown die richtigen sein. Der Montag Abend wird der richtige sein und das Millerntor wird beweisen können, dass es der richtige Ort ist, um aus dem Haufen Fußballer die Boys in Brown zu formen!

Jonathan hat dann am Ende des Workshops noch gesagt: „If it turns out, that your ideas are not successful, it was not the right time“.

Kommentare 3