Fin Bartels ist braunweiss (mindestens bis 2014)

Wenn ich an Fin Bartels denke, dann beginnt es in Rostock, klingt mir immer die Geschichte im Ohr, die sich erzählt wird über eine Weihnachtssause, die im Warnowtunnel endete. „Wer dort Who The Fuck is Hansa Rostock singt, kann kein schlechter Mensch sein“, sagte Peter immer dazu.

Dann sehe ich immer als nächstes das Fernsehbild von unserem grandiosen Sieg, und seinen hängenden Schultern, und ich erschrecke immer ein wenig, weil Fin das falsche Trikot trägt. Seine Eleganz im Spiel und seine ebenso legendäre Abschlussschwäche, seine energische Wühlarbeit am gegnerischen Halbfeld habe ich so schnell ins Herz geschlossen, dass ich mir Fin Bartels garnicht mehr anders denken kann, denn als Braunweisser.

Der FC St. Pauli hat den Vertrag mit einem weiteren Stammspieler verlängert. Nach Jan-Philipp Kalla und Fabian Boll hat nun auch Offensivspieler Fin Bartels einen neuen Kontrakt bei den Braun-Weißen unterschrieben und sich bis 2014 an den Verein gebunden. … kommt als Nachricht genau rechtzeitig, um in Rostock zu wühlen, zu passen und vielleicht ja sogar zu treffen. Und dann auf der Rückfahrt durch den Warnowtunnel gemeinsam mit Deniz Naki, Fabian Boll und den anderen Magischen ein Liedchen anzustimmen … „Who The fuck is Hansa Rostock, und für immer braunweiss … ;)

Sankt Pauli NU
Dieses Blog schreibt seit zehn Jahren über den Stadtteil St. Pauli und seinen magischen Fußballclub. Meinungen, News und Geschichten von der Reeperbahn und aus dem Millerntor. Auch als Podcast. Wir stemmen dieses Blog privat und freuen uns über Deine Unterstützung in Form einer monatlichen Spende (im Gegenwert eines Galao in der Schanze ;)