Frauen ins Management – zum #Aktionstag „Was ist St. Pauli“?

Antwort: – Weiblich –

„Doris Fitschen fordert mehr Frauen im Fußball-Management und kritisiert, dass die Frauen-WM teilweise von Männern veranstaltet wird.“

… lese ich zum Weltfrauentag in DIE ZEIT und frage mich, wieviele Frauen denn im Management meines Vereins, des FC St. Pauli sitzen. Schauen wir mal nach …

Stefan Orth, Jens Duve, Bernd-Georg Spies, Gernot Stenger und Tjark H. Woydt – im Präsidium des FC St. Pauli sitzen alles Männer.
Geschäftsleitung: Michael Meeske und Helmut Schulte – auch beides Kerle.
Selbst im Aufsichtsrat findet sich nicht eine einzige Frau!

Na das wäre doch mal ein Auftrag an unseren Vorstand, der erste Bundesligist mit einer Frauenquote:

ZEIT ONLINE: Ein großer Verband wie der DFB könnte die Frauenquote auch freiwillig zu seinem Thema machen.

Fitschen: Ich halte es für absolut positiv, wenn man mit gemischten Führungsteams arbeitet. Im Betreuerteam der Frauen-Nationalmannschaft haben wir keine Männerquote, aber dennoch sind relativ viele Männer dabei. Weil ich davon überzeugt bin, dass gemischte Teams besser harmonieren und arbeiten. Ich würde es begrüßen, wenn es auch in den Führungspositionen des DFB mehr Frauen gäbe.

Weiterlesen …

Sankt Pauli NU
Dieses Blog schreibt seit zehn Jahren über den Stadtteil St. Pauli und seinen magischen Fußballclub. Meinungen, News und Geschichten von der Reeperbahn und aus dem Millerntor. Auch als Podcast. Wir stemmen dieses Blog privat und freuen uns über Deine Unterstützung in Form einer monatlichen Spende (im Gegenwert eines Galao in der Schanze ;)

Kommentare sind geschlossen