Front-Zecke

Flattr this!

Ich mag alleine dieses Wortspiel, zugegeben ein naheliegendes. Außerdem sieht der Michael Frontzeck sympathisch aus. Auch meine Erinnerungen, viele sind es nicht, haben immer was mit matschigen Fussballerbeinen, vom Blutgrätschen schmutzigen Hosen und energischen Blicken zu tun.

Matze Hain wird ihn kennen, aus Bielefeld, und wenn er Duve und Orth nur einen Funken Verstand übrig haben, dann haben sie ihn gefragt, ob der Frontzeck was taugt.

In diesem Sinne: Moin Moin Michi – Willkommen am Millerntor.

Der FC St. Pauli ist bei der Suche nach einem neuen Coach fündig geworden. Die Braun-Weißen einigten sich mit Michael Frontzeck am heutigen Mittwoch auf einen Vertrag bis zum 30. Juni 2014
Der 48 Jahre alte Fußballlehrer, der bislang für Alemannia Aachen, Armina Bielefeld und Borussia Mönchengladbach als Trainer gearbeitet hat, tritt seinen Dienst am kommenden Montag an. Frontzeck wird am Sonnabend im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Neben dem neuen Trainer werden Präsident Stefan Orth und Sportdirektor Rachid Azzouzi anwesend sein.