≡ Menu

Hej FC St. Pauli, schaut mal nach Babelsberg, … #fcknofv

… da kann man beobachten, was Haltung ausmacht!

SV Babelsberg 03 vs. NOFV – da geht es ums Ganze

Der SV Babelsberg 03 befindet sich derzeit in einer existenziellen Auseinandersetzung mit seinem Verband, dem Nordostdeutschen Fußballverband, NOFV.

Im Kern geht es um nichts Geringeres, als die Grundfesten der Gesellschaft. Konkret weigert sich der SVB, eine Strafe dafür zu zahlen, dass seine Anhänger gegen offenkundige Nazis und Nazigesänge Cottbusser Fans mit „Nazischweine raus“ retourniert haben.

Der NOFV, deren Vorstände so offensichtlich mit der rechten Seite des Bügeleisens gescheitelt wurden, beschäftigt sogar den Kontrollausschuss des DFB. Trotzdem beharrt der Verband auf der Zahlung von 7.000 EUR Strafe und droht mit dem Ausschluss der Babelsberger vom Ligabetrieb.

In der Süddeutschen Zeitung nennt Babelsberg das Gebaren einen Skandal – und das ist es imho auch.

„Was die Rufe „Türken, Zigeuner und Juden – Ultras Chemie“ von Lok-Ultras anbelangte, zeigte sich der NOFV taub, stumm und blind, obwohl sie in der Übertragung des MDR zu hören waren und auch Gegenstand von Zeitungsberichten waren.“ – SZ

Grenzenlose Solidarität auf Sankt Pauli – aber was macht der Verein?

„Wir bitten euch daher um eure Unterstützung in Form von Spenden oder einer Soli-Mitgliedschaft beim SV Babelsberg 03.“

Ob Babelsberg auf den DFB zählen kann?, ich befürchte, da stehen sie ziemlich alleine, weswegen sich bundesweit Fußballfans, Blogger und Menschen mit Anstand solidarisieren. Der Übersteiger nannte die letzten Tage deswegen auch passend “Lasst uns beweisen, dass Fußball und Politik sehr wohl zusammengehören“-Wochen. Auch unser Präsident äußerte sich zu dieser schlimmen Farce.

Ohne Worte… Forza, Babelsberg!

Posted by Oke Göttlich on Sonntag, 4. Februar 2018

„Ohne Worte… Forza, Babelsberg!“, Oke Göttlich auf Facebook

Der SV Babelsberg braucht jetzt unsere Hilfe. Wieviele der 70 neuen Solimitglieder des SVB03 gestern auch St. Pauli die Daumen drücken, kann ich nur raten. Was ich von meinem Verein erwarte, ist aber sonnenklar: Ein Benefizspiel für den SVB03!

„Es wäre zudem unser Wunsch, mit einem Verein oder Club aus der 1. oder 2. Liga ein Benefizspiel  in unserem Karl-Liebknecht-Stadion austragen zu können.“

Babelsberg hatte sich das zum Auffüllen seiner „Kriegskasse“ gewünscht. Ich hatte gehofft, dass sich der magische FC umgehend mit einem „Selbstverständlich. Ihr habt Post.“ zu Wort meldet. Meine Anfrage an den FCSP von gestern ist aber weder beantwortet, noch lese ich etwas darüber auf der Homepage „FCStPauli.com“.

Was ist da los?

Ich habe ja schon öfter ein wenig daran herumgekrittelt, dass sich die Haltung des FCSP gegenüber DFL und DFB auf „Scheinattacken“ beschränkt. Nun gibt es die Möglichkeit, sich in einer so wichtigen Angelegenheit klar zu positionieren – und der Verein bleibt stumm. :(

Ein Benefizspiel jetzt!

Es gibt Zeiten, in denen muss man sich gerade machen, wie das früher auf dem Kiez hieß: Sankt Pauli mach Dich gerade! – Ein Benefizspiel jetzt! – Am besten mit Hin- und Rückspiel.

Wie kann ich helfen? Spenden oder Soli-Mitgliedschaft

Titelfoto – Photo credit: Twitter; @fcunitedmcr

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment