Herzschmerzen

Flattr this!

Mir geht es nicht gut. Und Du bist nur der Grund, St. Pauli – und nicht schuld.

image

Dabei war heute ein Matchplan zu erkennen, und der ging sogar 86 Minuten auf. Meggi hatte das getan, was er am Mittwoch versprochen hatte: konsequent die Box verteidigen lassen.
Bei der Zahl der Verletzungen und Versehrten die einzige Möglichkeit.

Okan Kurt feierte hinten mit Sobiech gewonnene Zweikämpfe, als wären sie Tore. Ein Bild, das mir Mut machte. Genauso, wie das tolle Verteidigen von Marcel Halstenberg und das Wühlen von Ante.

Am Ende sprang sogar ein Funke aus unseren geschundenen Herzen auf das Feld, ohne noch zu zünden. So tut den Rest vom Sonntag das Herz weh, obwohl es mit niemandem so schön ist, wie mit Dir.

Kommentare 10

  • Es gab keinen Matchplan, sondern Hilflosigkeit und Unvermögen pur. Box verteidigen? Wir hatten in drei Situationen unverschämtes Glück, dass die Lilien fahrlässig mit ihren Chancen umgingen. Wie wurde denn da verteidigt? Gar nicht. Erster Braun-weißer Torschuss nach 70 Minuten, alle Standarts kläglich versemmelt. Noch mal: Matchplan? Und was haben wir uns auf der GG die Hälse heiser gebrüllt. Und gegen aalen machen wir das wieder. Forza St. Paul – Azzouzi + Meggle RAUS!i 

  • Von all dem, was du hier ansprichst, hab‘ ich heute nichts gesehen! Ok, die haben gerackert und geackert, und mir tut das Herz weh, wenn ich sehe, wie wenig dabei für uns rumkommt … Einen ‚Matchplan‘ konnte ich – wieder mal – nicht erkennen. Eher ein planloses auf-Teufel-komm-‚raus Rumgestochere nach dem Motto: Bloß keinen hinten rein kriegen. Das haben sie wirklich 86 min. aufrecht erhalten können, bis dann wieder ein individueller Fehler in der Abwehr zum unvermeidlichen Gegentor führte. Was soll das? Wir stehen mit dem Rücken zur Wand und das ist das Einzige, was dem Team/Trainerstab einfällt? Nichts von ‚mutig nach vorne spielen‘, nichts von ‚Scheißegal-Mentalität‘, nichts was mitreißt. Ok, vielleicht geht es z. Zt. auch nicht darum, aber wenn wir schon kein anderes Mittel haben, dann doch wenigstens … ja, was? Agieren, statt nur reagieren. Alles nach vorne schmeißen, Leidenschaft und Kampf. Bin vielleicht zu illusioniert – ohne ‚des‘ – aber kann das die Mannschaft wirklich nicht mehr? Dann mal Gute Nacht!

    mag

    • Du wilsgt gegen ein Team, was in der kompletten Hinrunde gerade mal – hm- 2? Niederlagen hatte mutig auf Sieg spielen? Mit unserem momentanem Team, das so unglaublich von sich selbst überzeugt ist? Was den Gegner durch permamentes Toreschiessen zermürbt?
      Wie hoch wolltest du heute denn verlieren?

      In der momentanen Situation wäre ein Unentschieden gegen die wie ein Sieg gewesen. Hätte fast geklappt, insofern war die Taktik wohl nicht ganz falsch. Ein Sieg wäre jedenfalls deutlich unwahrscheinlicher gewesen als der Umstand, denen vielleicht mal einen Punkt zu klauen und daraus neues Selbstvertrauen zu gewinnen.

  • Claas Mütze Fcsp

  • Meggle muss da raus.da war kein kampf so wie bei den lesten 2 spielen,schade

  • Mein braun weißes Herz blutet Jungs holt noch bitte 4 Punkte in den letzten 2spielen in diesem Jahr

  • Bin ja eigentlich gerade am Millerntor ein grenzenloser Optimist, aber heute? Um es mal mit meinem Stadionnachbarn zu sagen: „Tschauner und Sobiech in den Sturm, sonst kommen wir da gar nicht mehr zu Torchancen“

  • Matchplan, Box… fernab der linguistischen Unsitte alles und jeden zu anglizieren, die wohl jetzt auch hier um sich greift, war da mal so gar nichts an Plan zu erkennen. Aber wenn man lange vehement einen Trainer fordert, der de facto null vorzuweisen hat, dann muss an ihn natürlich in seiner Konzeptlosigkeit unterstützen. In diesem Verein backen zu viele Leute ihr eigenes Brot, weil jeder auch mal die Bäckersmütze aufhaben will. Das ist das eigentliche Problem und da gehört dieser Blog mitlerweile auch zu.

  • Matchplan?! Bälle blind nach Vorne hauen und auf ein 0:0 zu hoffen? Meggle (und die Mannschaft) scheint mir leider mit der Situation völlig überfordert zu sein.

  • Hinten dicht (nicht ganz geklappt) und vorne macht der liebe Gott die Bude?