Himmlisch: Robin Himmelmann verlängert bis 2019

Flattr this!

Bei aller Bewußtheit über den Wandel in Profimannschaften und der Akzeptanz derselben, stechen solche Tage ja hervor, wenn übertalentierte, umworbene junge Sportler sich bewusst gegen den schnellen Weg entscheiden und sich Zeit zum Lieben und Reifen geben.

So oft angesungen, getröstet und gefeiert, wie Himmelmann am Millerntor wird man ja aber auch selten woanders ;)

„Jetzt bin ich sehr glücklich“, Robin Himmelmann

Liebe Freunde, Fans und Follower,was ich noch sagen wollte: ich fühle mich hier in dieser Stadt, in diesem Stadtteil,…

Posted by Robin Himmelmann on Dienstag, 24. Mai 2016

Der FC St. Pauli verlängert mit Robin Himmelmann
Der Schlussmann unterschreibt bis 30. Juni 2019

Sehr erfreuliche Nachrichten gibt es kurz nach Beginn der Sommerpause aus dem Lizenzspielerkader des FC St. Pauli: Torhüter Robin Himmelmann verlängert seinen bis 2017 laufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2019. Darauf verständigte sich der Keeper mit Thomas Meggle, Geschäftsleiter Sport bei den Kiezkickern.

Robin Himmelmann wechselte zur Saison 2012/13 von der Zweitvertretung des FC Schalke 04 ans Millerntor. In dieser Zeit bestritt der 27-Jährige 56 Pflichtspiele für die Braun-Weißen. In 23 Spielen blieb er hierbei ohne Gegentor. In der abgelaufenen Saison hielt er 16 Mal seinen Kasten sauber und stellte damit den bisherigen Vereinsrekord von Klaus Thomforde aus der Saison 1996/97 ein.

Stimmen zur Vertragsverlängerung

Thomas Meggle, Geschäftsleiter Sport: „Diese Vertragsverlängerung ist ein weiteres sehr positives Signal und wir freuen uns, dass wir den beschrittenen Weg mit Robin weiter gemeinsam gehen werden. Robin hat bei uns die Möglichkeit bekommen, Nummer eins zu werden und hat dieses Vertrauen absolut gerechtfertigt. Er hat sich auch neben dem Platz zu einem Führungsspieler entwickelt und ist sehr wichtig für die Mannschaft geworden.“

Cheftrainer Ewald Lienen: „Robin hat eine herausragende Saison gespielt und uns mit seinen Paraden einige Punkte festgehalten. Er hat auf konstant hohem Niveau gespielt und konnte seine guten Leistungen aus dem Vorjahr jetzt über 34 Spiele vollauf bestätigen. Wir freuen uns, dass wir mit Robin, aber auch mit Philipp Heerwagen und Svend Brodersen auf der Torhüterposition sehr gut aufgestellt sind.“

Robin Himmelmann: „Die sportliche Entwicklung unseres Teams ist sehr positiv und ich bin überzeugt, dass mein Platz im Tor hier am Millerntor ist. Ich sehe gute Voraussetzungen, mich unter Ewald Lienen und Matze Hain weiter zu verbessern und einen nächsten Entwicklungsschritt folgen lassen zu können. Jetzt bin ich sehr glücklich und freue mich darauf, in den nächsten Jahren weiterhin mit dem FC St. Pauli angreifen zu können.“