HSV-FCSP: Teure Karten und nur schriftliche Bestellung der Tickets

„Kein Zwanni für nen Steher“
– könnte auch bald das Motto lauten für das Derby im Stellinger Forst, wenn am 6. Februar 2011 das Rückspiel zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli angepfiffen wird.

Stolze 20 Euro kostet eine Stehplatzkarte für den zugigen Volkspark, der ja ähnlich wie das Weserstadion nicht gerade für seine Gastfreundlichkeit bekannt ist.

Der Kartenverkauf für unser Gastspiel beim HSV in der Imtech Arena (06.02.11, Anpfiff 15:30 Uhr) wird eine besondere Herausforderung. Die Karten werden – anders als bei unseren sonstigen Auswärtsspielen – unter besonderen Bedingungen vergeben.

und die wären – kurz zusammengefasst:

Es sind – egal ob Auswärtiger oder Heimischer – nur schriftliche Bestellungen möglich. Bestellen können Mitglieder, die seit dem 01.11.10 Mitglied des FC St. Pauli sind, oder eine Dauerkarte besitzen. Bestellungen an auswaertskarten@fcstpauli.com (bitte mit Anschrift) nehmen wir erst am 14.12.10 ab 19:10 Uhr bis 19:27 Uhr entgegen. Spätere Bestellungen machen voraussichtlich – aufgrund der zu erwartenden gigantischen Nachfrage – wenig Sinn. Pro Mitglied/Dauerkartenbesitzer gibt es nur eine Karte und pro E-Mail-Bestellung kann nur für ein weiteres Mitglied/einen weiteren Dauerkartenbesitzer bestellt werden, so dass maximal zwei Karten möglich sind.

– Bestellung ab Dienstag 14.12.2010 19:10 bis 19:27 Uhr (18:87 Uhr)
– Mitglied seit mindestens 01.11.2010 oder Dauerkartenbesitzer
– Angabe Vor und Zuname sowie Adresse und Telefonnummer für Rückfragen
– Angabe Erstwunsch, Zweitwunsch, Drittwunsch, etc.
– Pro Mitglied/Dauerkartenbesitzer kann nur eine Karte gekauft werden
– Keine Mehrfachbestellungen
– Wenn Versand, dann den zu nennenden Grund angeben

Preise:
Stehplatz (Block 14 A) 20,00 Euro
Sitzplatz (Block 13 C, 14 C) 38,00 Euro
Sitzplatz (Block 13 A und B) 51,00 Euro
Sitzplatz (Block 15 C) 59,00 Euro
Sitzplatz (Block 16 B) 88,00 Euro
Rollstuhlfahrer 15,00 Euro
Stadionplan

Bezeichnenderweise sind die Chosen Few und die Blaue Front Norderstedt Unterstützer der Aktion „Kein Zwanni für nen Steher“, die beim Spiel Dortmund gegen Schalke erstmals für Aufsehen sorgte. Ich bin sehr gespannt, was man von diesen Fangruppierungen hört, wenn es um die Interessen von St. Paulianern geht.

Unter diesen kruden Bedingungen plädierte ich für ein Public Viewing am Millerntor – und das initiieren eines Geisterderbys an der Müllverbrennungsanlage – meine Motivation, da im Dunkeln durch den Altonaer Volkspark zu laufen, ist mit diesen „Bordellpreisen“, wie sie Twitterer schon nennen, noch weiter gesunken. Eine Spendenaktion stattdessen finde ich auch unterstützenswert.

„Die Anhänger von Borussia Dortmund St. Pauli haben beschlossen, das Derby am 19. September in Gelsenkirchen 6. Februar in Stellingen zu boykottieren. Der Grund sind laut BVB FCSP-Fanorganisationen die stark angehobenen Ticket-Preise.“ – könnte 11Freunde seine Einleitung zumindest wiederverwenden.

Quellen:
FCSP.com
Kein Zwanni fürn Steher

Kommentare 16