„I Rebel!“ – Ewald Lienens Autobiografie (tl;dr)

Ewald Lienen: "Ich war schon immer ein Rebell"

22.00
7

FCSP Anteil

6.0/10

Lesbarkeit

8.0/10

Pros

  • Zügig wegzulesen
  • Interessante Insider Infos zum FCSP

Cons

  • EL findet sich ziemlich cool
  • Wenig Ecken und Kanten im Buch

Die Internetabkürzung „tl;dr“ habt ihr vielleicht schon einmal gesehen. Unter diesem Icon werden Inhalte zusammen gefasst, die man noch nicht gelesen hat, oder für die man zu faul ist, sie zu lesen – „too lazy; didn’t read“

Ewald Lienen über den FC St. Pauli

Ewald Lienens Biografie, „Ich war schon immer ein Rebell“, erschienen im Piper Verlag, enthält auch ein Kapitel über den FC St. Pauli. Das habe ich bisher gelesen und für alle, die zu faul sind, es ebenfalls zu tun, sei hier die Quintessenz kurz beschrieben. Persönlich und polemisch.

Ewald Lienen über den #FCSP: (tl;dr)

„Hier ziehen alle an einem Strang“

Ist das schon so lange her?, fragt man sich unwillkürlich.

EL über Thomas Meggle (tl;dr):

Fleißig, aber keine Ahnung von Fußball(ern)

EL über Janssen (tl;dr):

Eine gute Nummer 2, leider zu ehrgeizig und hinterhältig

EL über Andreas Rettig (tl;dr):

Traue keinem, der um 22:00 Uhr im Bett liegt

EL über Vize Pawlik (tl;dr):

Residiert in einem Prachtpalast über @stpauli und schämt sich dafür gar nicht

… ich führe diese ThreadStory auf Twitter weiter; alle Zusammenfassungen sind meine persönliche Wahrnehmung und keine Zitate von Ewald Lienen.