Leaving Paderborn – Willkommen am Millerntor Sören Gonter

Der SC Paderborn lässt Federn, denn viele der jungen Spieler, die André Schubert dort entdeckt, entwickelt und gefördert hat, folgen ihrem Förderer nun nach Hamburg ans Millerntor

Die Kiezkicker verpflichteten Sören Gonther vom Ligakonkurrenten SC Paderborn. Zuvor hatten die Braun-Weißen bereits den Wechsel seines Mannschaftskameraden Florian Mohr ans Millerntor bekannt gegeben.

Ist ja auch ein anderer Schnack, in Hamburg zu arbeiten, als in der Provinz, das ganz sicher – aber so ein bisschen Uli-Hoeneß-Like ist das ja schon, auch wenn ich das wandern ganzer Teams aus meinem beruflichen Umfeld auch kenne. Einerlei, nach den zu befürchtenden Abgängen von Lasse Sobiech und vor allem Carlos Zambrano, dem Fehlen von Ralle Gunesch, fehlt uns noch ein Innenverteidiger, deswegen fein …

Gonther unterschreibt einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2014. Der 25-jährige Abwehrspieler (*15.12.1986), der derzeit an den Folgen eines Kreuzbandrisses laboriert, bestritt seit 2007 91 Zweitligaspiele für die Paderborner und erzielte hierbei vier Treffer.

Sören Gonther: „Ich habe ein sehr gutes Gefühl bei meinem Wechsel zum FC St. Pauli, denn das Gesamtpaket von Mannschaft, Verein und Umfeld stimmt. Der Club bietet eine sehr gute sportliche Perspektive. Ich sehe hier die Chance, den nächsten Schritt zu machen und mich auch weiter zu entwickeln.“