Mittags am Millerntor

Man kan gutbürgerlich speisen, mittags im Clubheim. Heute war ich allerdings nicht deswegen dort, sondern, um für den Julklapp ein Geschenk zu besorgen.

Bundesliga-Verein mit Profi-Fuhrpark

In Winterzeiten wie heuer kann man dort die gesamte sportliche Abteilung treffen, denn die Kollaustraße ist unbespielbar, der FCSP bereitet sich mit seinen Profis am rasengeheizten Millerntor für das Spiel gegen den FC Bayern am kommenden Sonnabend in München vor. Das erkennt man spätestens, wenn man auf dem Vorplatz Budapester Straße den Fuhrpark betrachtet. Ich werde ja nie begreifen, wieso sich Fußballprofis so oft für weiße Sportwagen entscheiden, und dann auch noch Mercedes und Audi, wie spießig! ;)

Felgen-Ralle ist da nicht nur mit seiner offenen Art ein Positiovbeispiel – sein „Winter-Audi-Quattro“ ist sogar echt Understatement.

@alfetta: „Schönes Spiel am Freitag, Glückwunsch.“
Ralph Gunesch: „Das wiederholen wir am Samstag!“

Das ist doch mal eine Ansage. Wenn sich Stani und Trulla noch an unsere Empfehlung halten, Asa für die 70. Minute aufzusparen, um entweder das 0:1 zu halten oder de Ausgleich zu erzwingen (1:1) – dann kann eigentlich nichts mehr passieren.

Matze Hain bekommt übrigens als Mitarbeiter des Vereins keinen Rabatt auf Jahr100-Bücher und die Damen, die kleine Geschenke, wie mein Julklappgeschenk (Jolly Roger Aufnäher für 4.00 EUR) einpacken sind echte Künstlerinnen. Fast möchte ich das Geschenk für mich behalten, aber ich bekomme ja schon am Sonnabend drei Punkte. Verpackt in einen Kruse-Freistoß. Und hoffentlich sagt ihm dann einer direkt, dass weiße Mercedesse mit schwarzem Dach gar nicht gehen :)

2 Antworten

  • Mensch, da hätten wir uns ja gestern treffen können, ich hab da gestern Grünkohl gehabt :) Nicht dass wir uns kennen, aber…

    • … aber dann hätten wir uns kennenlernen können :) – wie war denn die Kochwurst?

      (p.s. wenn es magischen Grünkohl gab, dann mache ich mir um Sonnabend wenig Sorgen ;)

Kommentarfunktion geschlossen