Montags is‘ scheisse

Auswärtsfahrende Fußballanhänger haben nicht nur mit allerhand Schikanen und Vorurteilen zu kämpfen: Der moderne Fußball, der sich in der Regel zuerst um den TV-Zuschauer kümmert, macht Fahrten in ferne Stadien auch zu einer teuren, zeitraubenden Angelegenheit. Heute spielt mein Verein, der FC St. Pauli, in Fürth. An einem Montag! Das würde bedeuten: mindestens einen Tag Urlaub nehmen, um rechtzeitig in Mittelfranken anzukommen. Zeit für eine solidarische Protestnote.

… so beginnt mein Artikel auf Zeit Online, den ich euch ans Herz legen möchte; denn auch wenn „Flutlichtspiele eine ganz besondere Atmosphäre“ haben, wie FCSTPAULI.com das jüngst wieder schrieb, ist es für die auswärts fahrenden Supporter oft eine Tortour.

Ihnen ist es am allermeisten zu wünschen, dass sich heute die Reise lohnt.

Rise, rise,
Auf der Pier stehen
Drei nackte Punkte ;)

6 Gedanken zu „Montags is‘ scheisse

  1. dafür kann man sich nach Feierabend prima mit einem Bier aufs heimische Sofa setzen und an einem Montag das Spiel anschauen
    1. nur hört dich auf dem sofa keiner anfeuern…das ist nur gut für den sender, der die entsprechenden preise für die werbezeit nehmen kann :(

Kommentare sind geschlossen.