Sonderzug nach Dresden – der Fanladen hat noch Karten für Dynamo

Dynamisch kann man den Fahrplan der Sonderzüge nach Dresden, zum Auswärtssieg bei Dynamo, nicht nennen – er braucht geschlagene 44 Minuten von Altona nach Harburg ;) – aber Platz ist noch da …

#Zum Auswärtssieg in Dresden am Sonntag, den 29.04.2012 um 13.30 Uhr fahren wir mit zwei (2!) Sonderzügen!!!
Die Vorbestellungen sind inzwischen alle abgearbeitet und sogar die Eintrittskarten sind inzwischen da.
Der Zug “braun” fährt wie folgt:

Hamburg Altona Gleis 12 5:48 Uhr
Hamburg Hauptbahnhof Gleis 14 6:03 Uhr
Hamburg Harburg Gleis 4 6:14 Uhr
Dresden Hauptbahnhof an 10:56 Uhr
******************
Dresden Hauptbahnhof ab 16:58 Uhr
Hamburg Harburg 22:25 Uhr
Hamburg Hauptbahnhof 22:48 Uhr
Hamburg Altona 23:13 Uhr

Der Zug “weiß” fährt wie folgt:

Hamburg Altona Gleis 9 5:54 Uhr
Hamburg Hauptbahnhof Gleis 13 6:27 Uhr
Hamburg Harburg Gleis 3 6:38 Uhr
Dresden Hauptbahnhof an 11:38 Uhr
******************
Dresden Hauptbahnhof ab 17:19 Uhr
Hamburg Harburg 22:52 Uhr
Hamburg Hauptbahnhof 23:03 Uhr
Hamburg Altona 23:23 Uhr

Aufgrund erhöhter Zugkapazitäten haben wir nun die Möglichkeit, doch noch einen freien Verkauf für die Fahrt nach Dreden anzubieten! Es sind noch alle Kategorien verfügbar, allerdings hauptsächlich im Nichtraucher- und Nichtraucher-Chillout-Bereich.
Die Fahrt kostet 60,- Euro für AFM-Mitglieder, alle anderen zahlen 70,- Euro. Im Liegewagenbereich kosten die Plätze jeweisl 10 Euro mehr.

In Verbindung mit der Bahnfahrt haben wir auch noch Sitzplatzkarten zu je 20,- Euro.

Der freie Verkauf beginnt am kommenden Dienstag den 17. April um 15 Uhr hier im Fanladen am Tresen!
Darüber hinaus wird es weiterhin keine Karten geben! – schreibt uns euer Fanladen …

Kommentare 1

  • Die „Entschuldigung“ von Dynamo Dresden ist insofern aus meiner Sicht eine Farce, weil dort gleich erst einmal darauf hingewiesen wird, daß nicht die „empfohlene“ Route gefahren wurde.
    Beim nächsten Spiel in Dresden (sollte es das geben), könnte man in Erwägung ziehen den Dynamo Bus nicht mehr anzunehmen und besser von HH aus schon einen Zweiten zu chartern. Denn augenscheinlich so im Nachgang, empfinde ich diese Geste eher als Augenwischerei für die Presse und Öffentlichkeit.

    Von der dortigen Polizei und dem DFB habe ich nichts anderes erwartet. Insofern … – pffft!
    Auch wenn das nicht nett klingen mag.

    Wo das ANTIFA2000 2.0 Navi zu erwerben ist, wüßte ich gern, denn ich habe St.Pauli und Anti Nazi Aufkleber auf dem Auto.
    Man weiß ja nie ob es einen aus derzeit unerfindlichen Gründen nicht doch mal nach Dresden verschlägt.

    Ansonsten einen feinen Start in den Tag!