St. Pauli auch 2017 mit Ewald Lienen …

… das vermeldet zumindest die Mopo „weltexklusiv“ mit der Schlagzeile:

„Rettig: Lienen bleibt unser Trainer!“

… und in der Tat wäre das so zu erwarten. Nach dem letzten Heimspiel gegen Bochum, nachdem der FC St. Pauli am darauffolgenden Sonntag zu einer Pressekonferenz geladen hatte, schossen die Spekulationen ins Kraut. Die PK wurde dann mit dem Hinweis auf eine „Verhinderung von Ewald Lienen durch eine private Angelegenheit“ verschoben, was die Gerüchteküche nur noch mehr anheizte.

Sonntag Abend telefonierte ich dann auch mit M. und bekam E-Mail von K. – es war viel los im St. Pauli Kosmos. Mit K. entwickelte ich dann die These, dass man 2017 mit Ewald weitermachen und das der Presse mitteilen wollte, durch den Bohei darum aber etwas überrascht, sich wieder zurück zog.

„Die haben bestimmt verschoben, weil sie gar nix Weltbewegendes zu erzählen haben“

Wenn der FCSP nun morgen – nach dieser Vorabmeldung, wenig überraschend – den Verbleib Lienens vermeldete, können Rettig und Göttlich mit Chewald konkret darauf eingehen warum und wie die Verstärkungen für 2017 aussehen sollen. Das hat irgendwie Methode und ist schon ein wenig putzig. Ist aber am Ende egal, denn die Entscheidung, Chewald auch 2017 den Kader einstellen zu lassen ist meiner Ansicht nach vor allem eines: Richtig.

In diesem Sinne: Fröhliche Weihnachten. Auf dass unter dem Baum ein Sechser und ein Stürmer liegen :)