St. Pauli steigt sich ab

Strahlemänner

Die gute Nachricht; mein Auswärtsfluch ist perdu – Sankt Pauli kann auch verlieren, wenn ich zuhause bleibe. Und dabei strahlten sie so scheun weiß am Anfang im Kick & Company in Altona, überstrahlten in kritischen Zweikampfwerten.

Lieber Charles Takyi – so wird das nix. Pomadiger Alibifußball, Kruse ebenso. Diese merkwürdige Annahme, man wäre das Real Madrid des Ligakellers und könnte sowas, wie den Abstieg spielerisch verhindern. Das ist tragisch. Kämpft endlich, oder schiesst mal drauf, ich könnte verzweifeln an eurer Selbstgefälligkeit.

Schlimm.

Schlimm auch, dass Stani sich diese Ovationen an seiner Trainerperson orientiert, statt an dem, was St. Pauli ausmachte einst – in Zeiten von Spielern wie Trulla und Stanislawski. Selbstverleugnung bis zum Ende.

(Wünsche mir Schulle)

Sankt Pauli NU
Dieses Blog schreibt seit zehn Jahren über den Stadtteil St. Pauli und seinen magischen Fußballclub. Meinungen, News und Geschichten von der Reeperbahn und aus dem Millerntor. Auch als Podcast. Wir stemmen dieses Blog privat und freuen uns über Deine Unterstützung in Form einer monatlichen Spende (im Gegenwert eines Galao in der Schanze ;)