Torflautenflausen und anderer Quatschkram

Der Blätterwald raschelt, „St. Pauli kann keine Tore mehr schiessen“ wird nach drei Spielen postuliert und die „Qualität“ unserer Stürmer grundsätzlich in Frage gestellt. Selbst eine Ermahnung von Marius Ebbers wird solange zerpflückt, bis sie wie eine Bestätigung sich anhört dessen, was man transportieren will: Der FCSP steht quasi schon am Abgrund.

Das ist natürlich Unsinn, nicht unmöglich, dass das einmal so kommt, aber zu diesem Zeitpunkt nur Panikmache.

Tabelle 2. Bundesliga (FC St. Pauli .com)

Schaut man sich die ersten 10 Plätze der Tabelle an, dann haben sechs Vereine, der FC St. Pauli eingeschlossen ein ausgeglichenes Torverhältnis oder ein Tor plus. St. Pauli steht hinten sicher, ist der einzige Club mit keinem oder einem Gegentreffer, der nicht auf einem Aufstiegsplatz (inkl. Relegation) steht. Wäre doch mal lustig, das Auguren umzudrehen und zu sagen: Treffen Nöte, Verhoek, Thy und Co. konstanter, spielen wir in jedem Fall oben mit.

Ich will das ja gar nicht, das Oben-mitspielen, ärgere mich aber über diesen Medienquatsch, dass ich mir wünschte, die Boys in Brown hielten das einfach aus. Fragen zu Toren oder Stürmern werden ab heute nicht mehr beantwortet. Bis zum 8. Spieltag vielleicht. Dann drehen die Buttjes und Co. zwar frei, aber das tun sie ja ohnehin. Und ich klopfe meinen Lieblingen (ja, das sind sie schon nach so kurzer Zeit), Thy, Verhoek und Nöthe väterlich auf die Schulter: das wird schon Jungs, wenn ihr weiter so spielt wie gegen die billige Arminia, dann kann da gar nix passieren. Nur nicht bange machen lassen!