fbpx

Zum Derby: „Es gibt kein Bier auf Hawaii St. Pauli“

Bierwagen vor dem Millerntor

Schlechte Nachrichten für alle, die gerne Bier im Stadion trinken, beim Derby gegen den HSV gilt am Millerntor Alkoholverbot!

Beinahe hätte ich den Hinweis überlesen. Am Ende der Nachricht, dass Gästefarben in den Heimbereichen verboten sind, findet sich folgender Absatz:

Darüber hinaus wird der Verzehr alkoholischer Getränke in den öffentlichen Bereichen nicht gestattet sein.

FCSP.com

Auf meine Nachfrage, was denn die öffentlichen Bereiche sind, erklärte mir der Verein: alle offen zugänglichen Bereiche des Stadions, die Umläufe auf Gegengerade, Süd, Nord und Haupttribüne. Der gesamte Innenraum. Vor dem Stadion und im Klubheim sei der Ausschank aber nicht reglementiert.

Zweiklassengesellschaft auf St. Pauli

Auf Nachfrage bestätigte mein Klub, dass in den Logen und den VIP-Ballsälen Alkohol ausgeschenkt werde, allerdings nicht, wie sonst üblich, auch am Sitzplatz.

Verfügt habe das die Polizei Hamburg. Dazke Polizei.

ps Wobei ich persönlich dafür plädiere, auch den Ausschank in den Logen und den Ballsälen einzustellen. Das wäre solidarisch und beim FC St. Pauli angemessen.

1 Kommentar zu „Zum Derby: „Es gibt kein Bier auf <del>Hawaii</del> St. Pauli““

  1. Schönen Gruß und Glück Auf aus Bochum.
    Auch hier im Ruhrpott gibt es immer wieder “ Hochsicherheitsrisikospiele “ bei denen Auch absolutes Alkohol Ausschankverbot gilt.
    Aber was nutzt es, wenn absolute Alk-Idioten sich vor dem Spiel so die Birne voll ballern, weil sie im Stadion kein Bier bekommen ??
    Nix!!
    Die kommen noch bedröhnter durch die Sicherheitskontrollen durch, aus Angst sie würden schon vor dem Spiel Randale machen .
    Mein Vorschlag : Geschultes Personal an die Zapfhähne, die erkennen , wann ein Fan zuviel Promille hat und dann den Ausschank freundlich verweigern, zur Not mit Platzverweis.
    Ich gehöre auch zur Fankultur “ Bratwurst und Bier “ beim Fussball .
    Selbst leicht angetrunkene Fans können schnell aggressiv werden, wenn es im Stadion kein Bier gibt .

    Das mit der Zweiklassengesellschaft ist natürlich ein Skandal .
    Manche von diesen Zwirnträgern sollte der Zutritt verwehrt werden .
    Scampis, Austern und sönstliche Köstlichkeiten gehören mehr ins Riverside Hotel , als in ein Fussballstadion .
    So, genug gekotzt .

    Werde am Sonntag das Spiel aus der Ferne beobachten und mit dem magischen FCSP mitfiebern.

    Werd mich gleich auf den Weg ins Ruhrstadion machen mit Bier und Bratwurst ;-) .
    Glück Auf aus Bochum

    Olli

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.