Zum Derby wirbt das Abendblatt mit HSV – St. Pauli Mashup

Wer sich so einen Verein wünscht, der ein solches Logo haben könnte, der war auch beim Tag der Legenden am vergangenen Wochenende – der konnte sich dort ein gutes Bild machen davon, wie die Eventmaschine aussieht, wenn sie jeden Widerstand am Millerntor eines Tages vertrieben und die Erlebnishungrigen aus dem Stellinger Parkhaus ins Stadtinnere verzogen hat.


Ich glaube nicht, dass das Abendblatt mit diesem Motiv schockieren will, die meinen das ganz ernst mit dem Mashup. Und nebenbei glauben sie wohlmöglich noch, sie hätten einen Beitrag zu einem „friedlichen Fußballfest“ geleistet.

10 Antworten

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    eine Frage wie kann ich an so ein Plakat her ran kommen??

    Wäre sehr nett, wenn mir jemand da enen Tip geben könnte den ich und mein Lebensgefährte finden es sehr intressant :-) da ich HSV Fan und mein Lebensgefährte ist ein Paulianer ;-)

    Vielen Dank im vor raus
    Hartleb

  • Pingback: Aktuelle Abendblattkampagne eint HSV und St. Pauli Fans, fast! « Nur der HSV!
  • Häßliche Sache das.
    Die „Eventmaschine“ läuft bei Pauli aber so oder so an – dafür braucht ihr die Pinneberger Hilfe nicht :)

    • Ich freu mich ja, dass sich „Rauten“ genauso schütteln bei diesem Anblick ;) – und ja, Du hast natürlich vollkommen recht. Ich spüre in meinem Bekanntenkreis auch schon einen fatalen Sog von der HSV-Haupttribüne auf die Sitzplatzränge des Millerntor – beängstigend!

    • Das ist unbesttritten, aber muss diese Zeitung deswegen nun einen auf Friede-Freude-Gummikuchenfreundschaft machen?! Das ist einfach nur noch bäh.
      Das ist ein Derby, verflucht nochma! Nicht mehr – aber eben auch nicht weniger…

      • Ganz Deiner Meinung – und sobald sich eine Gelegenheit bietet, wird sich in Gewalt-Verhinderungs-Repressions-Phantasien gesult. So wenig Du oder der Querpass (HSV) sich das wünschen – ich bin mir sicher, es gibt viele Hamburger, denen das Derby-Feeling im Kern am Popo vorbei geht. Das ist für das Abendblatt nicht schlimm, für den FC St. Pauli vielleicht auch nicht so sehr. Aber für mich schon. :(

      • Mal sehen, wie sehr es wirklich ein Derby ist. Ich finde Straßenkrawalle machen noch kein Derby aus. Es ist halt lange kein Schalke gegen BVB – kann es auch gar nicht sein, weil das Spiel nicht oft genug statt findet. Und noch etwas ist für ein Derby ehr untypisch: Wenn du im Pott jemanden fragst: BVB oder Schlake, dann gibt es nur eine Antwort: Entweder oder. Hier gibt es doch sehr viele, die beide Vereine gut finden. Das sind halt keine Fußball-Fans, sondern die die sich die Sportschau ansehen. Die „Feindschaft“ beschränkt sich gefühlt doch auf sehr wenige. Vielleicht schätze ich das aber auch falsch ein.

Kommentarfunktion geschlossen