Deniz Naki in der Türkei zu Bewährungsstrafe verurteilt

Deniz Naki stand heute zum zweiten Mal wegen derselben Anschuldigung vor Gericht: Terrorpropaganda via Facebook.

Nachdem der Ex-St. Paulianer letztes Jahr freigesprochen wurde, verurteilte ihn heute derselbe Richter zu 1 1/2 Jahren Haft auf Bewährung. 

Deniz Nakis Anwälte prüfen gerade, ob sie in Berufung gehen. Das Urteil ist ein Skandal und ein Zeichen dafür, wie enorm der Druck Erdogans auf die Justiz ist. Immerhin folgte keine Verhaftung.

Deniz Naki postete nach dem Urteil diesen Kommentar auf Facebook:

Das Gericht hat den Angeklagten Deniz Naki wegen vermeintlicher „Terrorpropaganda“ zu einer Bewährungsstrafe von  einem Jahr sechs Monaten und 22 Tagen verurteilt.
Die Bewährungszeit beträgt 5 Jahre.

Leider wurde ein Urteil gefällt, dass ich nicht erwartet habe.  Gegen dieses Urteil haben wir das Recht auf Berufung.  Meine Anwälte werden den Prozess weiterverfolgen.  Ich möchte mich bedanken bei allen, die mich während dieser Zeit unterstützt haben.  Vor allem aber möchte ich mich bedanken, bei meinem Klub AMED SK, beim FC SANKT PAULI und ihren Fans, bei den Intellektuellen und Politikern.

Trotz allem, werden wir dieses Jahr Meister und werden den Pokal unserem verstorbenen Kapitän ?EHMUZ ÖZER widmen.

Der FRIEDEN soll euer Weggefährte sein !