Auf dem Holzbein erwischt: Kiel druckte schon Relegations-Tickets gegen St. Pauli

Meine Nebenlieger in Strande bei Kiel sind feine Menschen. Eigentlich haben sie nur einen Makel: sie sind Anhänger des regionalen Fußballklubs – Holstein Kiel. Als die mögliche Relegation gegen die Kieler nahte, wuchsen die gegenseitigen Frozzeleien – und so richtig wollte das Spiel auch keiner. Nun findet es ja auch bekanntlich auch nicht statt. Trotzdem muss jemand bei Kiel mit dem Spiel gerechnet haben, denn der Verein schickte dem FCSP schonmal Eintrittskarten: Klassischer Fall von „Auf dem Holzweg“ ;)

Wenn gegen 1860 alles gut geht, dann fängt die Frozzelei auf der Ostsee wieder an. :)

11 Gedanken zu „Auf dem Holzbein erwischt: Kiel druckte schon Relegations-Tickets gegen St. Pauli

  1. Wo kann man ein solches Ticket erwerben? Würde es mir als in Kiel lebender Paulianer gerne einrahmen, um immer wieder schmunzeln zu können ;) jedenfall habe nen Ticket fürs Relegationsspiel Kiel – 1860 bekommen ^^

  2. Ich finde das schon ein bisschen vermessen Karten drucken zu lassen, nur weil der Gegner von St.Pauli Tabellenplatz 2 inne hatte. Ich gebe zu die Möglichkeit bestand durchaus. Aber wirklich daran geglaubt hab ich nicht. Und ich bin mir sicher dass 99,9% der St Pauli Anhänger das genau so gesehen haben

  3. Auf der offiziellen St.Pauli Fb Seite unter dem Post mit den Karten trollen sich leider gerade reichlich Stimmen gegen St. Pauli und gegen meine Äußerung, dass es sowieso nie nett war nach Kiel zu fahren. Hat das hier vielleicht auch noch jemand in Erinnerung? Zug angegriffen zb. Mitschnacker aus Neumünster etc….kann ja sein das ich mich nicht mehr richtig erinnere ;)

  4. da unser verein ja letzte woche schon alles über den verkauf veröffentlicht hat, würde ich erstmal forschen ob die nicht jemand von uns bestellt hat. ;)

    1. Richtig.Ich war am Dienstag am Kartencenter und bekam dort bereits alle Infos,die der fcsp erst danach veröffentlichte.Da der Vorverkauf der Karten am Pfingstmontag erfolgen sollte und auch musste,ist es logisch das die Karten dem fcsp zur Verfügung gestellt wurden.Organisatorisch gar nicht anders zu lösen.

Kommentare sind geschlossen.