Gegen „Aalen mit A A“ verschissen

… und heimlich gegen den Trainer gespielt?

Jeky hatte das schon auswärts in Frankfurt beobachtet, das stumme und geknirschte Aufwärmen der Boys in Brown, in einer Körperhaltung, die die seelische Verfassung offenlegt. Das war gestern auch so. Vor der Nord, die sich genauso, wie der Rest des Millerntors zu Beginn des Spiels – übrigens bei bestem Hamburger Wetter – in ein rotes Fahnenmeer verwandelte, konnte man das anzicken und missverstehen gut beobachten.

Neue Gegengerade FC St. Pauli
Schubert hatte, „ohne drei, Spiel vier“, auf Bruns und Saglik verzichtet, auf Boll verzichten müssen. So standen neben den gestandenen Abwehrrecken Thorandt und Mohr, Fin Wirbelwind Bartels und Marius Ebbers fast nur junge Hunde auf dem Feld. Nur das Spielen, das Toben wollte ihnen nicht gelingen. Das machte Aalen (mit A A, wie Stadionsprecher Wulff highlightete) noch nicht mal geschickt, das Spiel zerstören. Das erledigten unsere Jungs von ganz alleine.

Marius Ebbers stand immer dort, wo er nicht hingehörte. lief nie, nicht ein einziges Mal in Passräume, und hob dann anklagend die Schultern in Richtung Mittelfeld – nach dem Motto, „Nimm Du ihn, ich hab ihn nicht gewollt“.

Jolly Rouge in der Ritze (St. Pauli)
Ich habe heute morgen eine dicke Matschschicht von meinen Schuhen gekratzt. Seelenstaub von der Nord, der einzigen Kurve, auf der man noch dreckig wird. Das war fast so ein Gegurke, wie zu schlimmsten Regionalliga-Zeiten. So ein wenig Grusel ist ja ganz nett, das fanden wir nachher auch, als wir in der Domschänke das Spiel aufarbeiteten, wie bei Niederlagen üblich, mit einem Extrabier. Auf dem Weg dorthin habe ich dann entlang der Gegengeraden gefragt: „600.000 Euro für die Abfindung von Schubert oder die Domwache extern? – für was würdet ihr euch entscheiden? – Und bis auf zwei haben alle spontan „Domwache“ geantwortet. Dass Schubert nun seine letzten 90 Minuten dort absolviert hatte, vor dem Jolie Rouge, der keine Gefangenen symbolisierte zu Tagen der echten Freibeuter, dass ist nun, heute Mittag eine Anekdote.

Meggi und Schulle übernehmen die Boys in Brown … und der Jolly Rouge weht weiter …

+1