Hamburg.de ohne Mädchen – Altona 93 an der Spitze des Protestes für Gleichbehandlung von Frauen-Fußball in Hamburg

Flattr this!

Seit ein paar Wochen bietet die „offizielle Internetpräsenz für die Freie und Hansestadt Hamburg“, www.hamburg.de, als Service eine Übersicht über alle Hamburger Amateur-Fußballligen mit Tabellen, Ansetzungen und Ergebnissen an. Alle Hamburger Ligen? Alle, bis auf sämtliche Frauen- und Mädchenligen ..!

Auf Anfrage bei Hamburg.de warum die „Zunkunft des Fußballs“, die ja laut DFB-Präsi Theo Zwanziger weiblich ist (sic!), nicht berücksichtigt wird, wurde geantwortet, daß die Frauenligen bei „entsprechender Nachfrage“ auch ins Angebot aufgenommen werden.

… bis dahin wird ausgerechnet beim Frauenfußball in Hamburg nach dem Leistungsprinzip verfahren. Wir unterstützen den Aufruf der AFCDeerns (Altona 93):
Fordert eure Bezirkspolitiker auf hier einzugreifen und schreibt an hamburg.de*, den Frauen gehört der Fußball – und vielleicht will Hamburgs Bürgermeister sich ja 2011 bei der Fußball-WM im eigenen Land auf den Empfängen nicht lächerlich machen …

*) dort dann entweder „Allgemeine Fragen und Anregungen“ oder „Kontakt zur Redation“ auswählen und freundlich darauf hinweisen, daß in Hamburg auch Frauen und Mädchen Fußball spielen. Für Twitterer: @hamburg_de.