Ultra Sankt Pauli ohne Choreo gegen Hansa Rostock

Wie eigentlich bei jedem Heimspiel des FC St. Pauli habe bei den letzten Heimspielen auch für die Choreo der USP gegen Rostock gespendet, wer sich noch an letztes Jahr erinnert, weiß, wie schön die werden können. Nun lese ich bei USP2002, dass die Choreo dieses Jahr ausfallen soll. Zum einen sicher, weil eine Ultra-Choreografie ja sich auch immer an die Gäste wendet, die ja nu diesmal fehlen – zum anderen als Protest dagegen, dass letztlich der FC St. Pauli mitverantwortlich ist, für die massive Fanrechte-Diskussion der letzten Tage.

„Aus diesem Grund ist heute der falsche Tag zum feiern. Deshalb haben wir uns gemeinsam entschlossen, die stadionübergreifende Choreo heute ausfallen zu lassen. Dies fiel uns nicht leicht, da die Spendensammlung sehr erfolgreich war und wir uns Euch gegenüber deshalb auch in der Pflicht fühlen. Es ist aber nötig um heute deutlich zu machen, dass wir diese weitere Beschränkung der Fanrechte nicht einfach so hinnehmen können und wollen. Stattdesssen wird es heute nun vor allem Protestaktionen gegen diese Regelung geben!“

Kommentare 3

  • Ah man, ich find viele viele der ideen von USP echt gut und auch unterstützenswert, nur die umsetzung war echt mal wieder scheiße. ich persönlich finds ne super sache gegen beschneidung der fanrechte zu demonstrieren, mich hätte auch keiner dazu zwingen müssen die ersten 5 die süd nicht zu betreten. nur leider hat der USP leute dazu gezwungen, und das ist einfach nur dumm. verordneter protest erinnert irgendwie an ganz komische sachen, stinkt und kommt unglaubwürdig – wenn n paar leute nicht mitmachen und trotz protestaktion gleich in die kurve gehen tut das dem protest doch keinen abbruch und untersteicht eher, das die leute die sich beteiligen das aus eigener überzeugung und nicht gruppenzwang tun. Und gegen beschneidung der fanrechte zu demonstrieren und dafür die rechte andersdenkender in der eigenen kurve zu beschneiden ist ne doppelmoral.

  • Keine Choreo ist OK, aber ein Hinderung am betreten der Südkurve ist nicht tragbar. Der Fangruppe sollte durch den Verein einhalt geboten werden.

    • USP hat es mir möglich gemacht eine Dauerkarte für Sankt Pauli zubekommen!
      Und das wäre vorher nicht möglich gewesen!