Zänk You Nöthe!

Das ist für St. Paulianische Verhältnisse ja schon sowas, wie eine Serie: zwei Spiele unter Vrabec und zwei Siege. Zu Null!

Toll. Und dass Chrissy Nöthe nach dieser Ballannahme und diesem Herzkasper-Dribbling die Pille noch reinschnippst hat das Kick & Company zu Beben gebracht. Und dafür ist es wahrlich nicht bekannt. ;)

Ab jetzt alles auf Nöthe, dachte ich, und dass es ein Fehler war, ihn gegen Gregoritsch auszuwechseln. Oder hatte der Mann sich verletzt?, aus der Puste gerannt? Ist ja auffällig, wie stabil das Mittelfeld mit den Jungs mit den bunten Schuhen, Ratsche, Buchti und Nöthe im Zusammenspiel mit Flo Kringe geworden ist. Ob Kringe da an die Entwicklung in Dortmund denkt, wenn er Vrabec bei der Arbeit sieht? Lauf, Kringe, lauf ;)

So ein intensives Spiel hätte Walter Frosch gefallen, weil die Einstellung dieselbe ist, das Vermögen aber ein ganz anderes. Morgen schreibt das Abendblatt wieder vom Aufstiegsaspiranten. Und ich sage: Noch fünf Siege gegen den Abstieg Boys in Brown. Zum Glück gab es mit Schachter auch noch einen , der unserer Fürsorge bedarf, so oft kam er heute zu spät.

Allen Auswärtsfahrer_innen eine gute Heimfahrt: eure Choreo gegen Sexismus und Homophobie war toll! Und ein ewiger Selbstauftrag, formuliert da im Dunklen Teil Schlands.

20131124-161504.jpg

Screenshot via Facebook.