Zum Inhalt springen →

Podcasten im Fediverse – ersteinmal bin ich gescheitert …

Moin liebe Podcast-Gemeinde. Ich habe in den letzten Tagen viel ausprobiert; wollte die Idee des autonomen Publizierens im Fediverse auf meinen St. Pauli Podcast übertragen – und bin ersteinmal gescheitert.

Podcasting im Beachclub

Nachdem ich diesen Blog als Instanz ins Fediverse gehoben habe, lag es nahe, auch meine Podcast-Episoden zu diesem zentralen Node umzuziehen. Dafür habe ich alle Podcast-Plugins ausprobiert, die es gibt. Kurz: es gibt keines, das den Import eines bestehenden Podcasts via RSS/SML-Feed in dieses Blog (als self hosting) unterstützt. Zuletzt war ich an meiner ersten Wahl, Podlove, gescheitert. Dieses Jahr werde ich also mit dem Workaround leben müssen, den Podcast bei Podigee zu hosten und ausgewählte Episoden in Artikel in diesem Blog einzubinden. Dasselbe gilt für die Soli-Spenden-Lösung. Die würde ich auch gerne autark hosten, stehe aber vor demselben Problem: Newsletter bei SteadyHQ ist toll – aber eben auf einer dritten Plattform.

DIY ist eben doch nicht so einfach, wenn man nur Schnorcheltauchtiefe als Admin hat 😉 Für Vorschläge bin ich sehr offen, einfach Reply bei Mastodon oder in die Kommentare, wenn Du eine Idee hast 🙂

Veröffentlicht in ST. POP: Der St. Pauli Podcast

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert