Pop & Pyro Podcast

Photo credit: Peter.Bu on VisualHunt.com / CC BY-NC-ND

Der Kernbergriff dieser Popcast-Episode ist der Begriff der „Intensität“

  • als zentrale sportliche Beschreibung der Boys in Brown – da fehlte diese nämlich gänzlich
  • als Manifestation der Konflikte mitten im Derby
  • als Diskussionsgrundlage für das Verstehen von Pyro und Mackertum – als intensives Erleben von Lebendigkeit

Intensität: der St. Pauli POPcast spricht über das Hamburger Derby und Pyro

PYRO & POP

Intensität: der St. Pauli POPcast spricht über das Hamburger Derby und Pyro

Der Kernbergriff dieser Popcast-Episode ist der Begriff der „Intensität“

  1. als zentrale sportliche Beschreibung der Boys in Brown – da fehlte diese nämlich gänzlich
  2. als Manifestation der Konflikte mitten im Derby
  3. als Diskussionsgrundlage für das Verstehen von Pyro und Mackertum – als intensives Erleben von Lebendigkeit

Zitate & Links zum Popdacst:

„Anders als bei den Guerilleros steht für die Ultras nicht die befreite Gesellschaft auf der Agenda, sondern die Befreiung der Kurve. Die Selbstverwaltung des eigenen Gebietes ist ein Erbe der Studentenbewegung. Der auch von Linken oft bewunderte Antiautoritarismus, der sich in rebellischer Symbolik und aufmüpferischem Verhalten äussert, ist aber nur der Anstrich für ein Programm, das statt gegen jede Herrschaft zu rebellieren, die eigene setzen will. In diesem Sinne identifizieren sie sich – frei nach Adorno – mit der Macht, von der sie geschlagen werden. Die Ultra Gruppen spielen mit dem Pathos der Marginalisierten nur um selbst hegemonial zu sein. Sie wollen sich von der Gesellschaft scheiden, doch können ihr nicht entkommen – weswegen sie sie verdoppeln.“ https://www.untergrund-blättle.ch/gesellschaft/born_to_die_ueber_die_ultras_2262.html

Playlist bei Spotify:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.