Seid Ultra!

UltraSanktPauliIch habe ein besonderes Verhältnis zu USP. Ich kenne einige persönlich. Nicht sonderlich gut. Die meisten nur vom Sehen. Aber ich bin fasziniert von ihnen. Weil ich in jungen Jahren (jungen Fußballjahren) genauso empfand. Ich empfinde immer noch so. Nur organisiere ich mich nicht mit anderen. Würde ich nie tun, ist nicht mein Ding. Ich fuhr nicht immer auswärts, war aber immer dabei. Daheim. Nun schon seit 24 Jahren. Ich sang und singe immer laut – meistens etwas schief – aber immer laut. Permanent. Wer in meinem Dunstkreis steht und nicht singt, erntet böse Blicke. Wer sich während des Spieles über Familie oder Job unterhält, wird von mir angepöbelt. So bin ich. Nehmt mir das übel.

2004 schenkte mir meine Lebensabschnittsgefährtin (ist sie immer noch. Danke.) ein Bild. Hat sie selbst gemalt. Ultra Sankt Pauli mit dem unvermeidlichen Che. Sie wusste genau, dass mich das glücklich macht. Hängt jetzt in meinem Büro. Und wenn ich schreibe, telefoniere oder Sonstiges, das dem Broterwerb dient, mache … Ich guck da immer wieder hin. Zu dem Bild. Und es macht mich glücklich. Bewegt euch, seid Ultra!

+1