Bürgerschaftswahl 2015: St. Pauli straft SPD und Olaf Scholz ab – Minus 12,3%

Hamburg hat gewählt. Die AfD ist das erste Mal in ein westdeutsches Parlament eingezogen und die SPD hat ihre absolute Mehrheit verloren.

Auf St. Pauli sind zwei Ergebnisse auffällig:

  • Die SPD (25,1%) verliert über 10% der Stimmen und kassiert damit offenbar die Quittung für eine desolate Flüchtlingspolitik und die Gefahrengebiete 2014. -12.3 %
  • DIE LINKE (+7,8%) und die GRÜNEN (+ 9,4%) profitieren am meisten
  • DIE PARTEI (3,3%) liegt deutlich vor der CDU (2,8%), was schon bei St. Pauli Blog des Hamburger Abendblattes belustigt zur Kenntnis genommen wurde.

Ergebnis Bürgerschaftswahl 2015 HH-Mitte St.Pauli, Quelle: wahlen-hamburg.de
Ergebnis Bürgerschaftswahl 2015 HH-Mitte St.Pauli, Quelle: wahlen-hamburg.de

Die Ergebnisse: (Stand heute morgen um 10:30 Uhr)

SPD 25,1 %
CDU 2,8 %
DIE LINKE 27,8 %
FDP 1,7 %
GRÜNE 30,9 %
AfD 2,3 %
PIRATEN 5,3 %
NPD 0,0 %
Die PARTEI 3,3 %
ÖDP 0,5 %
RENTNER 0,2 %
HHBL 0,0 %
Liberale 0,3 %

Erik Hauth
Als waschechter St. Paulianer verpasst der passionierte Segler selten Heimspiele und fährt oft auswärts mit. Als Kolumnist schreibt Erik Hauth für Die ZEIT online über den FC St. Pauli. Twitter: @stpauli

5 Gedanken zu „Bürgerschaftswahl 2015: St. Pauli straft SPD und Olaf Scholz ab – Minus 12,3%“

  1. Immerhin haben die Volksparteien Federn gelassen und bekommen mehr Widerstand zu spüren! Jetzt gilt es Wahlbeteiligung zu generieren !

Kommentare sind geschlossen.