Frida Gold besucht St. Pauli

Frida Gold Cover
Platz 18, lautet das Ergebnis für Frida Gold und ihr Debüt „Juwel“ in den deutschen Album-Charts. Damit konnte die Band aus Bochum die bisherigen Single-Erfolge „Zeig mir wie Du tanzt“ und „Wovon sollen wir träumen“ aus dem Stand sozusagen verdoppeln, denn beide Singles hatten bei ihrem Release die deutschen Top 40 geknackt.

Das Konzert in Berlin wird in eine größere Halle verlegt – wir erleben die Wandlung von einem Newcomer zu einem Sommer-Wunder. Wer dabei sein will, der sollte heute Abend ins Übel und Gefährlich.

Frida Gold heute, 20.00, Uebel & Gefährlich (U Feldstraße), Feldstraße 66, Eintritt 18,-

Sankt Pauli NU
Dieses Blog schreibt seit zehn Jahren über den Stadtteil St. Pauli und seinen magischen Fußballclub. Meinungen, News und Geschichten von der Reeperbahn und aus dem Millerntor. Auch als Podcast. Wir stemmen dieses Blog privat und freuen uns über Deine Unterstützung in Form einer monatlichen Spende (im Gegenwert eines Galao in der Schanze ;)