Hauptsache ein Amt: Stefan Orth will in den Aufsichtsrat?

Stefan Orth war noch nie eine Haltung nachzuweisen, schrieb ich in einer Generalkritik zum nu scheidenden Präsidium und ich scheine Recht zu behalten.

Kurz vor dem Auslaufen seiner Amtszeit als Präsident, „bewirbt“ sich Stefan Orth per DIE ZEIT um ein Aufsichtsratsmandat, das zeitgleich zur nächsten JHV tlw. neu gewählt wird.

Was ist das jetzt? Ein offener Machtkampf im Verein?, ein Angebot weiter zu helfen?, oder das, was gut unterrichtete Kreise schon lange über Stefan munkeln: Hauptsache ein Amt inne haben?

Also ich verliere langsam den Überblick ;)

Kommentare 4