Liebig 14 – we love you

„Heute gibts hier keine verfickte Pressefreiheit“ – ist das angebliche Zitat eines Polizisten, der Journalisten am Betreten der Sperrzone um das Haus Liebig 14 im Berliner Bezirk Friedrichshain hindert und gerade als Meme durch die sozialen Netze pulsiert. Als dokumentierte Attitude einer Exekutive, die das Eigentum immer noch gegen die Allgemeinheit postiert, anstatt es zu verpflichten.

St. Pauli.nu solidarisiert sich mit den Hausbesetzern.
Aktuelle Updates bei Twitter unter dem Hashtag #Liebig14

Kommentare 3

  • Das ist unglaublich was sich da abspielt. 2.500 Bullen wegen einem gottverdammten und nun kaputten Haus… ich will das nicht mit meinen Steuergeldern bezahlen! FUCK!

    • Vielleicht schwappt ja die arabische Welle der Freiheit auch bei uns über die Wälle der gemütlichen Neocon-Gesellschaft.

      • Bin mir nicht sicher was DIE arabische Welle der „Freiheit“ letztendlich im Hinterkopf hat (obwohl es bei DER Welle sicherlich auch Teilmengen gibt, die 100% Unterstuetzung verdienen).
        Bevor ich SIE mir nach Deutschland wuensche, warte ich lieber mal ab.
        Weil auf Schari’a und so stehe ich ja mal ueberhaupt nicht!
        Aber das ist ein anderes Thema!

        Balin Balin – Ick liebe Dir!