Nichtabstiegsabschiedspartykater

Bruuuuns! Was für ein Abschied!

Bruns and Ebbers celebrating Naki Style, Foto: Stefan Groenveld

Bruns and Ebbers celebrating Naki Style,
Foto: Stefan Groenveld

Selbst als familiär Verhinderter, das AFM Radio, dessen Moderatoren einen Gagelmann-Fetisch entwickelten, da am Ohr zwischen Bamberg und Schweinfurt, bekam man den Druck mit, den mein Millerntor (merkwürdigerweise) auch ohne mich entwickeln kann.

„Ding-Dang-Dong“-Fussball der Boys in Brown, und Braunschweiger, die mit solcher Leistung anderswo vielleicht gepunktet hätten.

Alles andere geht dann in der Dramaturgie auf, die sich der Fussballgott, dank der Gebete eines gewissen Fabian Boll, für diesen Tag ausgedacht hatte.

Meine Highlights, im Stau vor Hannover, der mich ausgerechnet über Braunschweig führte, die Fotos von Groeni und die Postings von Ebbe und Co auf Facebook.

… und später am Abend dann die Mahnung unseres Bollers im Sportclub des NDR: „Ich hoffe sehr, dass die beiden (Ebbers und Bruns) uns nächste Saison nicht auch sportlich fehlen werden, menschlich ganz sicher!“

Dem ist nicht viel hinzuzufügen, außer vielleicht, dass ich im Falle von Flo Bruns immer noch hoffe, dass er als Ergänzungsspieler im Kader bleiben kann, sofern er will. Es wird Azzouzi schwer fallen, mindestens die beiden plus Ginczek adäquat zu ersetzen. Gerade nach der Leistung gestern!

 

Erik Hauth

Als waschechter St. Paulianer verpasst der passionierte Segler selten Heimspiele und fährt oft auswärts mit. Als Kolumnist schreibt Erik Hauth für Die ZEIT online über den FC St. Pauli. Twitter: @stpauli

 

3 Gedanken zu „Nichtabstiegsabschiedspartykater

Kommentare sind geschlossen.