Vortritt beim Rücktritt, oder: die JHV des FC St. Pauli könnte spannender werden, als gedacht. (Mittwoch, den 27.11.13 ab 18 Uhr 30 im CCH)

Nach der turbulenten Jahreshauptversammlung des FC St. Pauli im letzten Jahr, wo es für unser Präsidium um die Wurst ging, persönlich für Gernot Stenger, erwartet für dieses Jahr niemand Redeschlachten am Mikrophon. Auch werden wir auf schlecht inszenierte Theaterauftritte von Bernd Spies wohl verzichten müssen (der Auftritt selbst war ja ganz amüsant) … Es sei denn, es bewahrheitet sich ein Gerücht, dass sich seit dem Frühjahr hartnäckig hielt, nämlich dass entweder der Aufsichtsrat oder das Präsidium zurücktreten wollen, um zu verhindern, dass es nächstes Jahr zu einem Superwahltermin im November kommt und die JHV Aufsichtsrat und Präsidium neu wählen (muss)!

JHV CCH 2012Ich habe keine konkreten Hinweise, dass sich so etwas ereignet, außer dem komischen Gefühl, dass mit einem Antrag (einem sehr sinnvollen, übrigens) und ohne Sozialromantiker-Proteste im Vorfeld, es doch sehr ruhig ist. Sich das heute am Vorabend der JHV wie eine Ruhe vor dem Sturm anfühlt. Oder bin ich nur sensationslüstern und das Adrenalin der letzten Jahre hallt noch nach in meinen Adern?

Ich könnte mir das persönlich auch gar nicht vorstellen, dass die alten weißen Herren (sic!) sich einigen, wer denn zuerst freiwillig zurücktreten soll. Dafür sind sich die Protagonisten in meiner Wahrnehmung zu lange schon in inniger Opposition, manche wohl auch in Feindschaft verbunden.

Kolportiert wird, dass Marcus Schulz wieder in das Präsidium strebt. Was dann aus Bernd Spies wird oder Stefan Orth?, ob Gernot überhaupt noch Kraft und Lust hat, weiter zu machen (was ich mir inzwischen wünschen würde) und wie ein neuer Aufsichtsrat aussieht?, das alles werden wir wohl erst nächstes Jahr besprechen. Es sei denn, es gibt eine Überraschung morgen Abend. …

Der Antrag, den es zu unterstützen gilt:

„Die Jahreshauptversammlung (…) möge beschließen, dass das Präsidium sicherstellt, persönlich oder durch Ausübung der Gesellschafterrechte (…) in der Millerntorstadionbetriebsgesellschaft [sic!] (MSB), dass bei der Planung und ab Beginn der Nutzung der neuen Nordtribüne der aktuell bestehende Raum des Fanladens samt des Kuchenverkaufs der C-Jugend durch Gewährung einer Fläche von mindestens 6 Metern Tresen und einem daran anknüpfenden Raum von mindestens 3 Metern Tiefe bei mindestens 2 Metern Raumhöhe im Eingangsbereich auf der Eingangsebene erhalten bleiben.“

3 Gedanken zu „Vortritt beim Rücktritt, oder: die JHV des FC St. Pauli könnte spannender werden, als gedacht. (Mittwoch, den 27.11.13 ab 18 Uhr 30 im CCH)

Kommentare sind geschlossen.