Alerta

1990: Deutschland gewinnt den Weltmeistertitel.
Ausgehend von Hoyerswerda trägt der Faschomob Menschenhass und plumpen Nationalismus auf die Strasse.

2014: Deutschland gewinnt den Weltmeistertitel.
Ausgehend von Köln trägt der Faschomob Menschenhass und plumpen Nationalismus auf die Strasse.

IMG_1481.PNG

Kommentare 6

  • ist doch recht plump gedacht, denn auch in den jahren, in denen die jogi-elf die weltmeisterschaft nicht gewann/gewinnen wird , gab/gibt es rechte gewalttaten

  • totaler Quatsch da einen Zusammemhang herzustellen !

  • Ich finde diesen Zusammenhang auch eher unglücklich. Mein Sohn (5 Jahre) hat seine erste WM erlebt und hat diese Genossen. Nun liegt es an mir ihm die wichtigen und wahren Werte zu vermitteln. Rassismus und alles andere böse auf dieser Welt gibt es und gab es auch unabhängig irgendwelcher Turniere. Jedes Wochenende laufen Faschohools durch viele Stadien, wollen wir deshalb in Boulevarmanier den Fußball stigmatisieren?

    Nein
    Im Gegenteil

    Keine Nazis im Stadion und überall!!!!

  • Sorry, wenn ich eure kleine heile Welt erschüttere: zwischen Partypatriotismus und Menschenfeindlichkeit besteht sehr wohl, und ein wiss.. fundierter, Zusammenhang – http://www.sueddeutsche.de/kultur/studie-zur-fussballweltmeisterschaft-fussballtaumel-und-fremdenfeindlichkeit-1.893255

  • Der Zusammenhang ist Thema mehrerer Untersuchungen und nicht meine kleine Anekdote.
    Und selbst wenn die Kausalität bezweifelt würde, geht es um etwas ganz anderes: Um meine persönlichen Bauchschmerzen, wenn ich Schlandgesänge und schwarzrotgoldenen Gröhl-Taumel erlebe…denn er schmeckt, riecht und klingt ganz ähnlich.
    Btw sind viele Nachspieljubelfeiern schnell gekippt. Weg von Freude, hin zu die Scheiss Anderen.